© Yvonne Brückner, Tourismusverband Sächsische Schweiz

Erweiterte Tour um die Vordere Sächsische Schweiz

Auf einen Blick

  • Start: Pirna
  • Ziel: Pirna
  • mittel
  • 83,45 km
  • 6 Std. 5 Min.
  • 593 m
  • 398 m
  • 111 m

Diese Rundtour führt durch die Vordere Sächsische Schweiz und ist eine Erweiterung der . Die Tour wird dadurch knapp 8 km länger, erfordert etwas Kondition und stellt eine geeignete E-Bike-Tour dar. Die Strecke verläuft auf Teilen des D4 (Mittellandroute) und des Elberadwegs. Auch bei dieser Variante kann der Streckenverlauf verkürzt werden, indem man ab Bad Schandau mit der S-Bahn zum Ausgangspunkt fährt.

Die Tour startet in Pirna am Bahnhof.  Folgen Sie dem Radweg über die Stadtbrücke auf die andere Elbseite. Am Ende der Brücke nach rechts auf die Fährstraße und direkt danach rechts auf die Praschwitzer Straße abbiegen. Folgen Sie nun dem rechtselbischen Elberadweg vorbei am Kiessee bis Birkwitz. Dort zweigt der D4 (Mittellandroute) rechts ab. Dieser Radweg begleitet Sie auf vielen Kilometern bis nach Cunnersdorf und ist gut ausgeschildert. Auf dem Weg dorthin kommen Sie in Graupa, einem Ortsteil von Pirna vorbei, wo sich ein Abstecher zu den Richard-Wagner-Gedenkstätten lohnt. Im weiteren Verlauf durchqueren Sie die Ortschaften Bonnewitz und Liebethal. In Mühlsdorf folgen Sie dem D4 nach links in Richtung Porschendorf und Dürrröhrsdorf-Dittersbach. Der weitere Verlauf des Radwegs bringt Sie nach Helmsdorf und anschließend zur Burgstadt Stolpen. Wenn Sie möchten, können Sie hier eine kleine Pause machen und den Historischen Altmarkt, die Stadtkirche und die Burg Stolpen besuchen. Dem D4 weiter folgend kommen Sie am Stadtbad vorbei und biegen unterhalb des Bahnhof Stolpen nach links auf die Hauptstraße ab. Der Hauptstraße folgen Sie für knapp 3 km und biegen dann nach links ab (weiterhin Hauptstraße). Im Verlauf dieser Straße können Sie RATAGS besuchen und dort eine Rast machen, bei der Sie die Holzkunst bewundern können oder in der Bauernwirtschaft lecker essen können.

Erholt geht es weiter in Richtung Ortsausgang. Dort biegen Sie nach dem letzten Haus nach rechts auf die Alte Langenwolmsdorfer Straße ab und folgen dieser bis Sie Rückersdorf erreichen. An der ersten Kreuzung biegen Sie nach rechts ab auf die Kirchstraße und folgen dieser bis Sie die S159 erreichen. Die Staatsstraße überqueren Sie leicht links und fahren weiter nach Polenz. Nach 2,4 km verlassen Sie die Polenztalstraße und biegen nach rechts auf die Cunnersdorfer Straße ab. Dieser Straße, die im Verlauf zum Polenzer Weg wird folgen Sie 3,7 km und erreichen dann Cunnersdorf.  

In Cunnersdorf angekommen, verlassen Sie den Polenzer Weg nach links und folgen der Bockmühlenstraße und nach der Überquerung der S156 über die Neustädter Straße das idyllische Bauerndorf Ehrenberg. Auf Höhe der Dorfmitte, gabelt sich die Hauptstaße. An dieser Stelle die rechtsverlaufende Hauptstraße für ein paar Meter entlang radeln und dann auf den Hofehainweg abbiegen. Diesen kurzen Weg bis zur nächsten Möglichkeit links abzubiegen folgen. Nachdem Sie links abgebogen sind, verlassen Sie diesen Weg kurz danach wieder nach rechts.Diesem Weg folgen Sie, bis Sie Goßdorf erreichen, haben aber zwischendurch die Chance den Gickelsberg (414m), einen 25 Millionen Jahre alten , zwischenzeitlich verwitterten Vulkanschlot, zu erkunden.Weiter geht es von Goßdorf über Kohlmühle. In Kohlmühle biegen Sie dann nach rechts ab und fahren entlang der Sebnitz über Porschdorf und Rathmannsdorf nach Bad Schandau. Hier überqueren Sie die Elbe über die Brücke und können entweder mit der S-Bahn nach Pirna zurück fahren oder linkselbisch den Elberadweg bis Pirna nutzen. Auf dem Elberadwegabschnitt zwischen Bad Schandau und Pirna können Sie die bezaubernde Landschaft des Elbtals genießen und haben einen tollen Blick z.B. auf den Lilienstein, die Bastei oder die Festung Königstein. Ebenso bieten sich hier viele Rast- und Erkundungsmöglichkeiten.

Wetter

Gut zu wissen

Für meine weitere Planung:

Weitere Touren

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.