Felsenpfad Khaatal (Kyjov)

Auf einen Blick

Khaatalmit Felspfad

Tal der Kirnitzsch, in der Vergangenheit als Holzflöße nach Sachsen wirtschaftlich von Bedeutung. Seit dem 19. Jahrhundert beliebtes Touristenziel, wovon die romantische Ausstaffierung und die Namen der umliegenden Naturgebilde zeugen – Brüdersteine, Löwenhöhle (Bärenbau), Schatzkammer, Feenhöhle und Weinkeller.

Im Tal befinden sich an einem Felsen Gedenktafeln für wichtige Persönlichkeiten der Region: Dr. Johann Hille, Obmann des Gebirgsvereins für das nördlichste Böhmen aus Schönlinde (Krásná Lípa), und die Brüder Eduard und Franz Bienert, Heimatforscher aus Schluckenau (Šluknov).

Das Khaatal ist Teil des Köglerpfades, des ältesten Naturlehrpfades in Böhmen. Der gebürtige Schönlinder Rudolf Kögler legte ihn bereits 1941 an.

Kyjov, ein kleines Dorf mit kleinen Häusern in Blockbauweise, befindet sich gleich neben Krásná Lípa. Vom Parkplatz aus gehen Sie auf dem rot markierten Weg, an der Dixmühle vorbei, die Kirnitzsch flussab bis zu einem Abzweig, von dem steile Holzstufen weiterführen. Durch eine Felskluft gelangt man über die Stufen bis zur Fürst-Kinsky-Höhe. Zwischen den Baumkronen kann man dort die gegenüberliegenden Gipfel jenseits des Tales sehen. Von dort begeben wir uns auf einen Felspfad. Dieser geschickt angelegte Weg führt durch felsiges Gelände mit zahlreichen Treppen und Leitern, aber auch mit Ausblicken auf verschiedene Felsgebilde.

Kontakt

Felsenpfad Khaatal (Kyjov)
Křinické náměstí 10
407 47 Krásná Lípa
Tschechien

Kontakt:
Webseite: www.ceskesvycarsko.cz/de/sehenswertes/sehenswurdigkeiten/khaatal-mit-felspfad

    Gut zu wissen

    Für meine weitere Planung:

    Nach oben

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.