© Jochen Frank , Tourismusverband Sächsische Schweiz

Auf den Spuren Gottfried Sempers

Auf einen Blick

  • Start: Belvedere Schöne Höhe, Dürrröhrsdorf-Dittersbach
  • Ziel: Belvedere Schöne Höhe, Dürrröhrsdorf-Dittersbach
  • mittel
  • 11,65 km
  • 3 Std.
  • 188 m
  • 314 m
  • 214 m

Der berühmte Architekt Gottfried Semper (1803 - 1879) hinterließ auch im Vorland der Sächsischen Schweiz seine Spuren. Die Rundwanderung beginnt am Belvedere Schöne Höhe in Dürrröhrsdorf-Dittersbach. Nach dem Tode des Baumeisters Joseph Türmer hatte Semper den Bau vollendet und u.a dekorative Entwürfe für die Deckenmalerei beigesteuert.

Vom Belvedere Schöne Höhe aus führt der Weg hinab in den Wesenitzgrund bis zum Dittersbacher Schlosspark. Hier findet sich ein weiteres Kunstwerk aus der Semperzeit: Am Eingang einer steinernen Grotte wendet sich eine Wasser holende Nymphe, geschaffen von Ernst Rietschel (1804 - 1861), dem Betrachter zu. Die Route führt jetzt aus dem Schlosspark heraus und verläuft durch das Lieblingstal (gelber Punkt), vorbei an der Hubertuskapelle, dem König-Anton-Denkmal (Stifter der esten Sächsischen Verfassung) und der Konstitutionssäule. Am Waldrand vor der Teufelsbrücke muss der markierte Weg verlassen und scharf nach rechts abgebogen werden. Nun geht es weiter durch den Wald und das angrenzende Feld hinauf bis zur Landstraße S161, dann in westlicher Richtung bis zur St.-Barbara-Kirche. Dieser im Kern mittelalterliche Bau wurde im 19. Jahrhundert teilweise umgestaltet und erhielt eine Herbig-Orgel, für die Gottfried Semper einen sehenswerten, mit Figuren geschmückten Prospekt schuf. Auf dem Rad- und Wanderweg, der auf dem Bahndamm einer einstigen Eisenbahnstrecke verläuft und herrliche Weitblicke bietet, geht es nun bis zum Wünschendorfer Herrmann-Glöckner-Brunnen, dann hinauf zum Kohlberg (grüner Strich) und schließlich bis zum Belvedere Schöne Höhe zurück.

Wetter

Gut zu wissen

Für meine weitere Planung:

Weitere Touren

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.