Route 16 - Herkulessäulen-Johanniswacht-Runde

Elbsandsteingebirge Sächsische Schweiz Winter Rosenthal Bielatal

Beeindruckende Felsenwelt links und rechts der Biela

Verlauf: Parkplatz Schweizermühle - Kaiser Wilhelm-Feste - Herkulessäulen - Felsengasse - Ottomühle -  Johanniswacht - Sachsenstein - Parkplatz Schweizermühle

Tipp: Abstecher zur Kanzelsteinaussicht (oberhalb der Biela, gelbe Markeirung)!

Strecke: 6 km

Laufzeit: 2 h

Kategorie: rot (mittelschwere Tour)

Ausführliche Wegbeschreibung

Winter-Einkehr geöffnet:

Traditionsgaststätte  Ottomühle

tagesaktuell auf der Webseite

ÖPNV:

Bus 242/245 (ab Königstein)

Parkplatz:

Schweizermühle


Impressionen der Wanderung


Sächsische Schweiz Elbsandsteingebirge Winter Winterwanderung Bielatal Herkulessäulen Johanniswacht Runde
Sächsische Schweiz Elbsandsteingebirge Winter Winterwanderung Bielatal Herkulessäulen Johanniswacht Runde
Sächsische Schweiz Elbsandsteingebirge Winter Winterwanderung Bielatal Herkulessäulen Johanniswacht Runde
Sächsische Schweiz Elbsandsteingebirge Winter Winterwanderung Bielatal Herkulessäulen Johanniswacht Runde
Elbsandsteingebirge Sächsische Schweiz Winter Rosenthal Bielatal
Elbsandsteingebirge Sächsische Schweiz Winter Rosenthal Bielatal

Beschreibung der Wanderroute


Im Kletterparadies Rosenthal-Bielatal hat der Sandstein die merkwürdigsten Formen angenommen. So bizarr ihr Aussehen, so verrückt sind auch die Namen der Felstürme. Gnomkönig, Liebesknochen oder Wilde Zacke heißen drei der knapp 250 Klettergipfel. Eine kurze, sechs Kilometer lange, mittelschwere Winderwanderung führt an den bekanntesten Felsnadeln vorbei. Start ist am Parkplatz Schweizermühle in Rosenthal, der Weg folgt dem gelben Punkt über die Kaiser-Wilhelm-Feste, vorbei an den markanten Herkulessäulen ins Tal der Ottomühle, die Wanderer mit deftiger Küche verwöhnt. Auf der anderen Seite des Flusses gelangt man über die Johanniswacht zum Startpunkt der Wanderung zurück.