© Philipp Zieger

Winter KULINARISCH

Wie schmeckt eigentlich die Sächsische Schweiz im Winter? Mehr nach Sachsen oder mehr nach Schweiz? Schlägt sich die Nähe zu Böhmen kulinarisch nieder? Die gute Nachricht ist: es ist von allem etwas dabei! Vom urigen Baudenabend mit Käsefondue über Picknick de Luxe mit BrotZeitTour bis hin zu einem ganzen Ort voller Bio-Genüssen - für jeden Geschmack bringen wir im Winter etwas Tisch, ja sogar auf den Felsen. Und dabei bedienen sich die Feinschmecker der Region immer am Reichtum der heimischen Zutaten.

Winterdorf Schmilka

© Bio- und Nationalparkrefugium Schmilka

Bio-Lifestyle für den Gaumen

Ein ganzer Ort voller Bio-Genüsse: vom Langschläferfrühstück über die TeaTime, selbstgemachte Kuchen & Torten bis hin zum mehrgängigen Dinner mit legendären Salatbuffet und hausgebrautem Bier. Schmilka beherbergt zahlreiche Manufakturen und Restaurants, sowie Cafés und urige Einkehren, die sich allesamt dem Bio-Gedanken verschireben haben. Entdecken Sie die kulinarische Vielfalt dieses Ortes und der Region.

www.schmilka.de

Hotel Elbresidenz Bad Schandau

© Toskana World

Alte Liebe rostet nicht - Sechs Gänge, sechs Länder

Die drei Musketiere der Gastronomie, Sternekoch André Tienelt, Weinakademiker Ronny Weber und Elbresidenz-Küchenchef Daniel Hegenbart laden zu einem Abend der Extraklasse mit 6-Gänge Menü und korrespondierenden Weinen ein.

www.elbresidenz-bad-schandau.de

Bergwirtschaft Papststein

© Berggast

Uriger Baudenabend mit Käsefondue

In der kalten Jahreszeit, wenn es auf dem Berg etwas rauer ist und die Uhren langsamer drehen, ist es in der Baude besonders gemütlich. In der Berghütte auf dem Papststein ist es mollig warm, urig und angenehm zum Verweilen. Genießen Sie diesen einzigartigen Moment in geselliger Runde und lassen Sie sich mit dem hauseigenen Käsefondue sowie einem guten Tropfen aus der Region verwöhnen.

www.baudenabend.de

Wachbergbaude

© Yvonne Brückner

"Essen vom heißen Hut"

Dieses ganz besondere Fonduegerät ist in der Form des traditionellen Hutes der Tataren, dem legendären Reitervolk der Mongolen, nachempfunden. Fleisch und Gemüse werden die spitzen Zungen des heißen Hutes gesteckt und gebraten, dazu gibt es wahlweise Kartoffelspalten oder Pommes Frites. Rind-, Schweine- und Putenfleisch mariniert mit Knoblauch, zweierlei Grillsaucen und gemischten Baudensalat. Guten Appetit!

www.wachbergbaude.de

Panoramarestaurant Bastei

© Hans Fineart

Grandioser Blick über die Sächsische Schweiz im Herzen des Nationalparks

Die Gastronomie auf der Bastei, dem Top-Ausflugsziel der Region hat eine lange Tradition. Seit mehr als 200 Jahren werden hier wanderfreudige Ausflügler bewirtet. Ein besonderes Highlight ist der Besuch des legendären  Panoramarestaurants Bastei. Hier genießen Sie bei einem traumhaften Blick über die Sächsische Schweiz kulinarische Raffinessen der regionalen und internationalen Küche.

www.berghotel-bastei.de

 

Forsthaus Kirnitzschtal

© Pura Hotels

Gemütlichkeit im romantischen Kirnitzschtal

In den Wintermonaten wird es gemütlich im Kirnitzschtal. Man erzählt sich Geschichten, kommt ins Plaudern und wird kulinarisch verwöhnt. Jetzt ist die Zeit mit der Familie, mit Freunden oder Kollegen zusammenzukommen im Schein von Feuerschale und Kerzenlicht. Ganz klassisch bei einem 4-Gang-Gänse-Menü liest Andrea Reimann amüsante und gruselige Geschichten von Gänsen und Sagenhaftes aus der Region. Zuvor hat man sich an der Feuerschale auf der Terrasse beim Kürbisglühwein Hände une Herz erwärmt. Oder wie wäre es mit Fondue oder brennend serviertem Feuerspieß.

www.pura-hotels.de

 

BrotZeitTour

© BrotZeitTour

Regional. (Winter-)Wandern. Genießen

Freie Aussichten, majestätische Felsenwelt, wärmender Apfelpunsch und 100% regionale Köstlichkeiten aus dem Rucksack - alles liebevoll präsentiert auf geführten kulinarischen Wanderungen. Gerade im Winter lässt sich die Region wunderbar mit allen Sinnen erleben. BrotZeitTour bietet das Rundum-Sorglos-Paket für alle Genusswanderer.

www.brotzeittour.de

 

Der Krautwickel - typisch Sächsische Schweiz

© Amac Garbe

Krautwickel, Kohlroulade, Kohlrolle, Krautwurst: Der herzhafte Klassiker, der so richtig gut in die kalte Jahreszeit passt, hat viele Namen.
Ein kleines Schlaraffenland für Krautwickel-Gourmets ist die Sächsische Schweiz. Hier wird die heimatliche Spezialität in zahlreichen raffinierten Varianten kredenzt. Traditionell besteht der Krautwickel aus einer herzhaften Hackfleischfüllung, ummantelt mit gegartem Weißkohl.

Um dem Rezept den modernen Pfiff zu verleihen, verwenden die Köche der Sächsische Schweiz Rotkohl statt Weißkohl oder variieren die Füllung. Die Krautwickel werden natürlich fast ausschließlich aus einheimischen Zutaten gemacht.

Mehr über den Krautwickel erfahren...

 

Gastronomie im Winter

© TMGS A. Krone

Was gibt es Schöneres, als den Tag in der wunderschönen Natur der Sächsischen Schweiz zu verbringen und sich im Anschluss mit einer herzhaften Mahlzeit zu belohnen, die Leib und Seele erwärmt! Die Köche der Region verstehen ihr Handwerk und begeistern mit vielfältigen Kreationen.

Damit Sie Ihre Ausflüge samt Einkehr sicher planen können, finden Sie hier geöffnete Restaurants und Bergbauden in der Sächsischen Schweiz.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.