© Yvonne Brückner

Winterwanderland Elbsandsteingebirge

Weite, Stille, Einsamkeit: Winterwandern in der Sächsischen Schweiz

Eintauchen in eine Welt der Klarheit und Stille, auf einsamen Wegen zur inneren Ruhe finden, die Felsenwelt von ihrer geheimnisvollen Seite erleben: Das ist Winterwandern in der Sächsischen Schweiz. Warm einpacken, Thermoskanne in den Rucksack und loslaufen: Das Schöne am Winterwandern ist seine Einfachheit. Und wer die Landschaft jetzt durchläuft, erlebt sie wie verwunschen. Beliebte Wanderwege hat man nun oft ganz für sich allein.

Stilles Glück: die schönsten Winterwanderrouten

© Yvonne Brückner

Die Winterwanderkarte für die Sächsische Schweiz präsentiert 33 besonders reizvollen Touren - vom einfachen Spaziergang bis zum anspruchsvollen Wanderabenteuer. Auf jeder Wanderroute gibt es mindestens eine geöffnete Winter-Einkehrmöglichkeit. Neben dem Routenverlauf gibt die Winterwanderkarte auch einen Überblick über Aussichtspunkte, winterliche Ausflugsziele und Freizeiterlebnisse.

Der Schwierigkeitsgrad einer Route ist farblich gekennzeichnet:

blau - leichte Tour, meist eben, oft geräumt, fast immer bewanderbar

rot - mittelschwere Tour, mit leichten Steigungen, evtl. bei Tiefschnee schwierig und 

schwarz - schwere Tour, mit Steilanstiegen, Stufen und auf Pfaden, nicht immer gangbar bei Schnee und Vereisungen

Auszeit mit Weitblick: Winter-Aussichten

© Yvonne Brückner

Gute Aussichten sind nicht nur eine Lebenseinstellung, sondern erweitern die Sicht - vor allem hier in der Sächsischen Schweiz. Der Winter offenbart den vollen Durchblick - der perfekte Zeitpunkt, die Aussichten bei einer Wanderungen zu genießen.

Übersicht der schönsten Winter-Aussichten

Aktiv im Winter: Wintersport light

© Sebastian Thiel

Wintersport in der Sächsischen Schweiz? Mancher mag sich verwundert die AUgen reiben. Tatsächlich sind die Angebote eher Geheimtipps. Kilometerlange Abfahrten, schwarze Pisten, Gletscher und die Schneesicherheit eines Hochgebirges gibt es nicht. Dafür geht es im Elbsandsteingebirge deutlich ruhiger zu. Die wichtigsten Wintersportorte werden hier im Kurzporträt vorgestellt.

Informationen zu Pisten und Langlaufrouten

Naturerlebnisse im Winter

© Rico Richter

Winterwandern ist nicht nur schön, sondern auch herrlich unkompliziert. Einsteiger sollten dennoch nicht völlig unbedacht loslaufen. Genau wie im Straßenverkehr, sollten man sich auch auf die winterlichen Bedingungen auf den Wanderwegen einstellen. In der Sächsischen Schweiz werden diese nicht von Schnee und Eis beräumt.

Speziell bei schmalen und steileren Wegen sollte man recht vorsichtig sein, vor allem bei Stiegen, Treppen und Leitern. Wanderstöcke oder unter die Schuhe schnallbare Eisgrödel können die "Geländegängigkeit" verbessern - ersetzen aber nicht die Vorsicht!!! Ausleihen kann man sich diese Eisgrödel im Aktiv Zentrum in Bad Schandau.

Bei Glatteis sollte man auf Winterwanderungen aus Sicherheitsgründen generell verzichten.

Tipps Winterwandern

  • Eine geeignete Route finden: Bei trockener Witterung sind alle Wege in der Sächsischen Schweiz auch im Winter wanderbar. Einschränkungen ergeben sich bei Eis und Schnee, insbesondere dort, wo Leitern, Treppen und steile Anstiege zu bewältigen sind. Im Zweifelsfall lieber auf eine weniger anspruchsvolle Tour ausweichen.

  • Die geeignete Bekleidung auswählen: Auch im Winter hilft das Zwiebelschalenprinzip, um auf verschiedene Situationen reagieren zu können. Eine Mütze ist selbstverständlich. Wichtig sind Handschuhe, um sich auch an kalten Geländern festhalten zu können und wintergerechte Wanderschuhe mit guter Bodenhaftung.

  • In den Rucksack gehört: Eine gute Wanderkarte ist obligatorisch. Zu längeren Touren gehören außerdem Snacks und eine Thermoskanne mit heißem Tee für Moral und Behaglichkeit. Besonders wer alleine wandert, sollte für den Notfall ein Handy dabei haben. Auch eine Taschenlampe macht sich gut, falls die Runde doch länger dauert. Ein Erste-Hilfe-Set gehört ebenso in den Wanderrucksack.

  • Ausrüstung: Wanderstöcke und Eisgrödel, die unter die Schuhe geschnallt werden, können die persönliche Geländetauglichkeit erhöhen, ersetzen aber nicht die Vorsicht.

  • Eine Tüte für den Müll: Die Natur dankt.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.