Winterwanderland Elbsandsteingebirge

Mächtige Tafelberge, Felsen wie Kleckerburgen, dichte Märchenwälder, geheimnisvolle Schluchten – und mittendrin zwei Nationalparks. Als sommerliches Outdoor-Paradies ist der aus Sächsischer Schweiz und Böhmischer Schweiz bestehende Naturraum Elbsandsteingebirge weltberühmt. Weniger bekannt ist die grenzübergreifende Region als Winterwanderziel.

Dabei lädt hier nicht nur einer von Deutschlands schönsten Wanderwegen, der Malerweg, sondern auch eine kleine aber feine Auswahl ausgewiesener Winterwanderrouten beiderseits der grünen Grenze zum meditativen Landschaftsgenuss ein.


Elbsandsteingebirge Sächsische Schweiz Winterwanderung

Warm einpacken, Thermoskanne in den Rucksack und loslaufen: Das Schöne am Winterwandern ist seine Einfachheit. Wer sich warm einpackt und jetzt die Landschaft durchläuft, erlebt sie wie verwunschen. Beliebte Wanderwege hat man nun oft ganz für sich allein.

Erstmals gibt es eine Winterwanderkarte mit 29 besonders reizvollen Touren - vom einfachen Spaziergang bis zum anspruchsvollen Wanderabenteuer. Auf jeder der Wanderrouten gibt es mindestens eine geöffnete gastronomische Einrichtung. Der Schwierigkeitsgrad einer Route ist farblich gekennzeichnet:

blau - leichte Tour, meist eben, oft geräumt, fast immer bewanderbar

rot - mittelschwere Tour, mit leichten Steigungen, evtl. bei Tiefschnee schwierig und 

schwarz - schwere Tour, mit Steilanstiegen, Stufen und auf Pfaden, nicht immer gangbar bei Schnee und Vereisungen 

Neben dem Routenverlauf gibt die Winterwanderkarte auch einen Überblick über Aussichtspunkte, winterliche Ausflugsziele und Freizeiterlebnisse und Restaurants.

 

 Informationen zu allen 29 Winterwanderrouten gibt es hier!


Naturerlebnisse im Winter

Blick zur Kleinen Gans im Winter

Winterwandern ist nicht nur schön, sondern auch herrlich unkompliziert. Einsteiger sollten dennoch nicht völlig unbedacht loslaufen.

Genau wie im Straßenverkehr, sollten man sich auch auf die winterlichen Bedingungen auf den Wanderwegen einstellen. In der Sächsischen Schweiz werden diese nicht von Schnee und Eis beräumt.

Speziell bei schmalen und steileren Wegen sollte man recht vorsichtig sein, vor allem bei Steigen, Treppen und Leitern. Wanderstöcke oder unter die Schuhe schnallbare Eisgrödel können die "Geländegängigkeit" verbessern - ersetzen aber nicht die Vorsicht!!!

Bei Glatteis sollte man auf Winterwanderungen aus Sicherheitsgründen generell verzichten.

 

Weitere wichtige Tipps zum Winterwandern finden Sie hier!

 

 

 


Winter SPORT

Rodeln

Wintersport in der Sächsischen Schweiz? Mancher mag sich verwundert die Augen reiben. Tatsächlich ist das Angebot außerhalb der Region eher ein Geheimtipp.
Alpinski- oder Snowboardfahren, Langlaufen, Rodeln, Eislaufen und vieles mehr sind im Elbsandsteingebirge möglich. Natürlich sind die Berge nicht so hoch und kilometerlange Abfahrten, schwarze Pisten, Gletscher sowie die Schneesicherheit eimes Hochgebirges gibt es nicht.
Dafür ist aber auch das Gedränge an den Skiliften nicht so groß und alles geht hier eine Spur ruhiger zu.

Wintersport Sebnitz

Wintersport Hinterhermsdorf

Wintersport Rugiswalde