© Yvonne Brückner

Wintertraum Gohrisch

Hüttenabend und Laternenschein im Reich der Steine

Dieser Moment, wenn der knusprige Weißbrotwürfel in geschmolzenem Käse versinkt und kurz darauf als dampfendes, aromatisch duftendes Bällchen wieder auftaucht; dazu frische Bergluft, Kerzenschein, ein kräftiger Rotwein und ein Kachelofen, in dem ein Holzfeuer prasselt: Ein Baudenabend mit Schweizer Käsefondue in der Bergwirtschaft Papststein in der Sächsischen Schweiz dürfte eine der schönsten Arten überhaupt sein, eine Winterwanderung ausklingen zulassen. Der Papststein ist der beliebteste Ausflugsberg in der Gemeinde Gohrisch und seine urige Bergwirtschaft eine Legende.

„Reich der Steine“ wird der Landstrich, die im Süden der Sächsischen Schweiz, etwas abseits der Touristenströme liegt, auch genannt. Reich der Steine, weil sein Herz, der Ort Gohrisch, umzingelt liegt von einem halben Dutzend Tafelberge. Das macht den Landstrich zu einem besonders reizvollen Winterwanderrevier. Dichter Wald, offenes Land und traumhafte Aussichten wechseln sich ab. Und wer
es darauf anlegt, kann während einer Wanderung gleich mehrere Gipfel stürmen. Und das sogar kulinarisch bei Laternenschein mit einer regionalen BrotZeit ab der Waldidylle – Picknick de luxe auch im Winter! Das Sahnehäubchen des Winterglücks in Gohrisch ist eine Tour auf Langlaufskiern unterhalb der Tafelberge entlang.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.