© Martin Rak

Wintertraum Böhmische Schweiz

Ahoi, Natur

„Ahoi!“ sagt die Dame im Fenster des urigen, hölzernen Kassenhäuschensam Eingang zum Naturlehrpfad Tyssaer Wände in der Böhmischen Schweiz freundlich. Warum die Tschechen sich und ihre Gäste wie Seeleute begrüßen und verabschieden, wird wohl für immer ein Geheimnis bleiben. Fakt ist: Die Grenze zwischen Sachsen und Böhmen ist eine der ältesten in Europa. Und jenseits dieser ist Vieles anders: die Sprache, die Währung, die Küche, die Mentalität, der Humor. Das, in Verbindung mit der besonders urigen Natur, macht den tschechischen Teil des Elbsandsteingebirges zu einem spannenden, ganzjährigen Reiseziel.

Zu den beliebtesten Attraktionen für Familien auf böhmischer Seite zählen die Tyssaer Wände südlich von Rosenthal-Bielatal. Die kalte Jahreszeit bietet die Chance, die kurios geformten Felsen, die wildromantischen Winkel und erhebenden Aussichten einmal ganz in Ruhe zu genießen. Auch die gewaltigen Zeidler-Eisfälle, ein Naturwunder, das in schneereichen Wintern etwa sieben Kilometer südlich von Šluknov (Schluckenau) zu sehen ist, das böhmische Kirnitzschtal mit seinen Eiszapfenhöhlen, die eindrucksvollen Dittersbacher Aussichten oder das majestätische Schloss Tetschen (Děčín) gehören zu den Highlights winterlicher Streifzüge durch die Böhmische Schweiz.

www.ceskevycarsko.cz

 

 

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.