© F. Meyer/Elberadweg

Der Elberadweg - Genuss am Fluss

Der Elberadweg ist einer der beliebtesten Fernradwege Deutschlands. Und der 35 Kilometer lange Abschnitt im Elbsandsteingebirge sein schönstes Stück.

Pause am Elberadweg in der Sächsischen Schweiz© F. Meyer/Elberadweg

Seit Jahren verteidigt der Elberadweg seine Position in den TOP 3 der beliebtesten Fernradwege Deutschlands. Über 1.200 Kilometer ist er lang und verläuft vom tschechischen Riesengebirge bis Cuxhaven. Er folgt immer dem Lauf der Elbe – mit nur wenig Steigungen.

Das Teilstück des Elberadweges in der Sächsischen Schweiz ist das landschaftlich schönste der gesamten Strecke. Es geht jederzeit direkt am Wasser entlang – mit faszinierenden Blicken auf die majestätischen Tafelberge und zerklüfteten Felsmassive des Elbsandsteingebirges.

Pauschalarrangements

Was es zu sehen gibt

Von der tschechischen Grenze bei Schöna passiert der Elberadweg in der Sächsischen Schweiz die Felsenwelt des Nationalparks mit der Festung Königstein, der Felsenbühne Rathen und der berühmten Basteibrücke. Ab Pirna säumen sanfte Hügel und stattliche Schlösser den Weg. Unter der denkmalgeschützten Loschwitzer Elbbrücke, dem „Blauen Wunder“, hindurch führt die Strecke direkt ins Zentrum Dresdens.

Nordwestlich der Elbmetropole begleiten idyllische Weinberge die Radtour durch Radebeul mit dem Karl-May-Museum, weiter in die Porzellanstadt Meißen und die sächsischen Elbweindörfer. In Sachsens Weinkellern keltern die Winzer feine Weißweine, die eine Verkostung lohnen.

Richtung Riesa weitet sich die Elbaue und gibt den Blick über Weiden und Felder frei. Hier und da sind Störche zu entdecken, stehen Reiher am Flussufer. Ruhig, in weiten Bögen fließend, geleitet die Elbe durch die zum Teil geschützte Auenlandschaft über Strehla in die Renaissance- und Reformationsstadt Torgau. Vorbei am Naturpark Dübener Heide fahren Sie über Lutherstadt Wittenberg nach Dessau-Rosslau mit seinen Bauhaus-Highlights. Im Anschluss führt der Elberadweg über Magdeburg, Wittenberge, Lauenburg und Hamburg immer weiter bis nach Cuxhaven, wo die Elbe in die Nordsee mündet.

In Richtung Quelle folgt man der Labe, wie die Elbe in Tschechien heißt, durch die Mittelgebirgslandschaften des Nachbarlandes. Ein Abstecher entlang der Moldau bis nach Prag ist ein weiterer Höhepunkt vieler Reisenden auf dem Elberadweg. Schließlich kommt man in den Nationalpark Riesengebirge, wo die Elbe bei Spindlermühle in über 1.300 Metern Höhe entspringt.

Den Elberadweg entdecken...

...zwischen Dessau und Sächsische Schweiz. Das sind unsere Top-Highlights.

Bauhaus im Grünen

Die Bauhaus-Stadt zeigt sich von zwei Seiten: Auf der einen kann hier eine der spannendsten Kunst- und Kulturepochen des letzten Jahrzehnts an ihrem Ursprungsort entdeckt werden, auf der anderen radelt man durch eine erstaunlich grüne Stadt mit vielen Parkanlagen und gut ausgebauten Radwegen. Der Elberadweg führt entlang der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Innenstadt, die Alternativroute direkt am Wasser entlang. 

 

Dessau & der Elberadweg

Grünes UNESCO-Weltkulturerbe

Wunderschöne Parkanlagen nach englischem Vorbild prägen das Gesicht des Gartenreichs Dessau-Wörlitz. Das UNESCO-Weltkulturerbe macht den kleinen Ort Wörlitz weltberühmt und lockt Gäste mit einer entspannten Auszeit zu Fuß, per Rad oder auf dem Wasser. Ein wahres Highlight am Elberadweg, der direkt hindurch führt.

 

Wörlitzer Entdeckungen

Zentrum der Reformation

Hier kommt man nicht um ihn herum: Martin Luther ist allgegenwärtig in Lutherstadt Wittenberg. In der Elbestadt hat er gelebt, gewirkt und gepredigt - und seine berühmten 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche genagelt. Zwischen dieser und dem Lutherhaus, das sich nur einen Kilometer weiter entfernt befindet, atmet man beim Radeln wahre Weltgeschichte ein. Ein Must-Stop am Elberadweg.

 

Luther pur am Elberadweg

Juwel an der Elbe

Torgau ist eine wahrlich unterschätze Stadtschönheit am Elberadweg im nördlichen Sachsen. Die ehemalige Residenzstadt sächsischer Kurfürsten wartet mit einer der schönsten Altstädte entlang der Elberadreise. Absolutes Highlight: Schloss Hartenfels mit dem Wendelstein und Hausmannturm. 

 

Torgau & der Elberadweg

Wiege Sachsens

Bereits von Weitem thront der Burgberg mit Albrechtsburg und Dom über der Landschaft und zeigt Radreisenden ihr nächstes Ziel. Meißen ist die Wiege Sachsens und verbindet zwei Genusswelten miteinander: Sächsischen Wein und das weltberühmte Meißner Porzellan. Beides will unbedingt entdeckt werden.

 

Am Elberadweg in Meißen

Elbflorenz erradeln

Dresden - in der Elbmetropole radelt es sich entlang der Elbe bequem durch die Stadt und man nimmt dabei fast alle Highlights der Stadt direkt mit. Die Altstadt mit Zwinger und Frauenkirche, die Neustadt mit Barock- und Szeneviertel, Elbschlösser, Blaues Wunder, Pillnitz: All das lässt sich direkt vom Rad aus entdecken. Tipp: Eine Pause an mindestens einem der Biergärten an der Strecke ist ein Muss.

 

Am Elberadweg durch Dresden

Faszination Felsen

Zieleinfahrt am deutschen Teil des Elberadwegs: Die Sächsische Schweiz ist wahrlich das Highlight des südlichen Abschnittes. Hier verläuft der Elberadweg nah am Fluss, während rechts und links der Blick über die Felsenlandschaft schweift. Zahlreiche Fähren laden zum Perspektivwechsel ein. Und wer noch nicht genug hat, radelt einfach weiter in Richtung Elbquelle in Tschechien.

 

Radfahren in der Sächsischen Schweiz

Streckenprofil

Etwa 80 Prozent der Strecke des gut ausgebauten und mit dem blauen „e“ markierten Elberadwegs verlaufen auf einem eigenständigen Weg. Die Oberfläche ist meist geteert oder mit einer mineralischen Decke versehen und sehr gut zu befahren. Kurze Abschnitte sind gepflastert. Ab und zu wechselt der Radweg die Flussseiten. Und dort, wo es keine Brücke gibt, setzen Fähren über.

In der Sächsischen Schweiz verläuft der Elberadweg auf beiden Elbseiten - mit einer Ausnahme: auf der rechten Flussseite gibt es zwischen Kurort Rathen und Königstein keinen Weg. Hier kann spätestens in den beiden Orten mit der Fähre die Seite gewechselt und dazwischen der Blick auf den Lilienstein von der linken Elbseite genossen werden.

 

Elberadweg Infomaterial:

Elberadweg Handbuch

Elberadweg Handbuch 2022© Elberadweg Koordinierungsstellen

Im kostenlosen Elberadweg Handbuch finden sich Karten, Tipps und eine Auflistung aller radfreundlichen Gastgeber entlang der Elbe vom Riesengebirge bis zur Nordsee. Das DIN A5 große Heft passt in jede Lenkertasche und unterstützt Elberadweg-Radler sowohl bei der mehrtägigen Radreise entlang der Elbe als auch bei Kurztrips oder Tagesausflügen bei der Orientierung.

Alle radfreundlichen Gastgeber sind erfüllen die Kriterien für radfreundliche Beherbergungs-, Gastronomiebetriebe bzw. Campingplätze. Die Kriterien orientieren sich an der "bett+bike"-Zertifizierung des ADFC und stellen z.B. sicher, dass Fahrräder nachts überdacht und sicher eingeschlossen und Gäste auch für nur eine Nacht aufgenommen werden.

525,04 km

Elberadweg - Ein-Fluss-Reich

Bad Schandau

© Felix Meyer, Koordinierungsstelle Elberadweg Süd

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.