Pirna - Das Tor zur Sächsischen Schweiz

Elbsandsteingebirge: Marktplatz in Pirna
Die Elbe in Pirna
Elbsandsteingebirge: Schloss Sonnenstein
Elbsandsteingebirge: Schloss Graupa

Pirna: Die romantische Stadt mit historischem Stadtkern gilt als das Tor zur Sächsischen Schweiz.

 

Eingebettet in die malerische Landschaft des Elbtales, zwischen Dresden und dem Elbsandsteingebirge, liegt Pirna mit den Gebieten Birkwitz, Bonnewitz, Copitz, Cotta, Cunnersdorf, Dohma, Goes, Graupa, Jessen, Liebthal, Mockethal, Neundorf, Obervogelgesang, Posta, Pratzschwitz, Rottwerndorf, Sonnenstein, Zatschke, Zehista und Zuschendorf.

 

Von Kriegsschäden und Stadtbränden weitestgehend verschont, gibt es in der historischen Altstadt noch Plätze, deren Silhouette über Jahrhunderte erhalten geblieben ist, wie den Marktplatz. Die Bilder des Venezianers Bernardo Bellotto, genannt Canaletto, machten Pirna weltberühmt. Und noch heute lohnt sich eine Entdeckungstour durch den mittelalterlichen Stadtkern mit seinen verwinkelten Gassen, stolzen Bürgerhäusern, reizvollen Hinterhöfen und zahlreichen Brunnen.

 

Die Stadt Pirna bietet ein vielseitiges Kultur und Freizeitangebot mit Veranstaltungen in der Herderhalle, dem Q24, den Pirnaer Museen sowie dem Landschloss Zuschendorf mit der berühmten Kameliensammlung. Zudem locken Sport- und Freizeiteinrichtungen wie das Geibeltbad in die Stadt.

 

Von Pirna aus sind der Elberadweg, die Sächsische Weinstraße und der Sächsische Weinwanderweg für Ausflüge bestens geeignet.

 

 

 

TouristService Pirna

im Canalettohaus

Am Markt 7

01796 Pirna

Tel.: 03501 556446  

Fax: 03501 556449

 

E-Mail: touristservicege-@pirna-schützt.de

Internet: www.pirna.de

Anzeigen