© Klaus Schiekel

Burg Stolpen

Auf einen Blick

Burganlage mit Museumsräumen und Veranstaltungsort sowie tollen Winteraussichten

Die Burg Stolpen ist eine mittelalterliche Burganlage, die auf Basalt erbaut wurde. Sie beherbergt den tiefsten naturbelassenen Basaltbrunnen der Erde. In der Vergangenheit diente die Burg als Gefangenenort der Gräfin Cosel, der berühmtesten Maitresse August des Starken. Ein ausgedehnter Burgrundgang bietet Besuchern einen Einblick in die Vergangenheit. Dazu gehören dumpfe Verliese, verschlungene Kellergänge, eine Folterkammer, ein Hungerloch und markante Türme. In den Museumsräumen können Besucher zudem burgspezifische Ausstellungen besichtigen.
Außerdem kann man von der Burg Stolpen einen tollen Ausblick auf die märchenhaft, winterliche Stadt Stolpen genießen. Durch die kühle Winterluft bekommt man außerdem einen Weitblick den es im Sommer nicht gibt.

Weitere Informationen:
  • speziell für Kinder (Besuch bei Burggeist "Basaltus")
  • Rundgangdauer ca 2 Stunden
  • Souvenirverkauf

Gästekarte
Auf der Burg Stolpen erhalten Sie gegen Vorlage der Gästekarte einen Rabatt von 1€ auf Ihren Eintrittspreis

Kontakt

Burg Stolpen
Schloßstraße 10
01833 Stolpen
Deutschland

Kontakt:
Tel.: +49 35973 23410
Fax: +49 35973 23419
E-Mail:
Webseite: www.burg-stolpen.org

    Gut zu wissen

    Für meine weitere Planung:

    Weitere Sehenswürdigkeiten

    Nach oben

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.