© Philipp Zieger

Die schönste Wanderung

auf dem Malerweg

Reiseveranstalter: CORSO... die reiseagentur
Inhaber: Michael Corso
Jagdsteig 25  * 01662 Meißen

Leistungen & Preise

Wanderung Sächsische Schweiz Schwedenlöcher© Michael Bader
Nationalparkführer© Florian Trykowski

Gültigkeitszeitraum:   01.04.2023 - 31.10.2023
Gesamtlänge: ca. 80 km
Schwierigkeitsgrad: mittel
Mindesteilnehmer:  2  (bei einem Alleinreisenden gilt der u.g. Aufpreis)

  • 7 Übernachtungen in Unterkünften der gewünschten Kategorie
  • 7x Frühstücksbuffet
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • detaillierte Beschreibung für jede Tagesetappe und Kartenmaterial zum Malerweg
  • 1x CORSO... Trinkflasche pro Person
  • 24-h-Telefonservice während der Reise


Kategorie A (Pensionen und Hotels der 3- und 4-Sterne-Kategorie)

730,00 € pro Person im Doppelzimmer

965,00 € pro Person im Einzelzimmer

  90,00 € Aufpreis Alleinreisender


Kategorie B (Pension oder Mittelklassehotels)

670,00 € pro Person im Doppelzimmer

860,00 € pro Person im Einzelzimmer

  90,00 € Aufpreis Alleinreisender

 

Alle anfallenden Kurtaxen sowie Beherbergungssteuern sind nicht im Reisepreis enthalten und vor Ort zu zahlen.

Bitte beachten Sie das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach § 651a des Bürgerlichen Gesetzbuchs

Voraussetzungen

  • Aus organisatorischen Gründen ist diese Wanderung nur bis 10 Tage vor Anreisedatum buchbar.
  • Wir empfehlen für die Touren feste knöchelhohe Wanderschuhe sowie einen kleinen Rucksack für Verpflegung und Regenschutz.
  • Eine gute Grundkondition sowie Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind bei dieser Wanderreise erforderlich.
  • Die komplette Übersicht der gebuchten Unterkünfte ist auf der Reisebestätigung/Rechnung vermerkt und wird dem Gast durch den Reiseveranstalter erst nach Reisebuchung mit den Unterlagen postalisch zugesandt.
  • Kommunikation während der Reise in folgenden Sprachen möglich: deutsch
  • Die Reise ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität ungeeignet.
  • Für deutsche Staatsangehörige gelten die aktuellen Ausweisdokumente. Alle anderen Personen beachten bitte die jeweiligen Pass- und Visafristen. Hierzu erteilt Ihnen Ihre Botschaft gern Auskunft.
  • Bitte beachten Sie ebenso die Hinweise in den AGB's des Reiseveranstalters CORSO... die reiseagentur.
  • Der Tourismusverband Sächsische Schweiz ist nur Vermittler dieser Reise.

Tourenbeschreibung

  • 1. Tag: Individuelle Anreise nach Lohmen
    Sie reisen individuell nach Lohmen an. Das Lohmener Schloss thront auf einem schroffen Felsen über der Stadt. Der kleine ländliche Ort zwischen Pirna und Stadt Wehlen ist ein idealer Ausgangsort für eine erste kleine Wanderung auf dem Malerweg, in den Liebethaler Grund: In Daube steigen Sie hinab zur Daubemühle und kommen in der Mitte des malerischen Grundes an. Durch enge Felsschluchten sucht der kleine Bach Wesenitz schnell seinen Weg und prägt damit den wildromantischen Charakter des Tales. Nur wenige Schritte von der einst beliebten Lochmühle entfernt steht das Richard-Wagner Denkmal.
  • 2. Tag: Lohmen - Kurort Rathen (ca. 10 km)
    Auf dem Brückwaldweg und durch den „Schleifgrund“ wandern Sie direkt in den „Uttewalder Grund“. Der kühle Grund führt Sie durch enge Klüfte, vorbei an den Zeugnissen der Entstehung des Elbsandsteingebirges und einer reichen Farnvielfalt, bis in die Stadt Wehlen an der Elbe. An der Burgruine vorbei, über den „Steinernen Tisch“ erreichen Sie den meistbesuchtesten Ort der Sächsischen Schweiz, die „Bastei“. Atemberaubende Aussichten und die beeindruckende Basteibrücke hoch über dem Elbtal bieten einen grandiosen Blick über den Nationalpark. Umgeben von den Felsengruppen wie „Kleine Gans“, „Lokomotive“ und „Talwächter“ verläuft der Weg hinab bis in den „Amselgrund“. Am Abend bietet sich Gelegenheit zum Besuch in der Felsenbühne Rathen oder ein kurzer Spaziergang zum „Amselsee“ (500m).
  • 3. Tag: Kurort Rathen - Kurort Gohrisch (ca. 17 km)
    Am Morgen steigen Sie auf nach Weißig und wandern oberhalb der Elbe nach Thürmsdorf, von wo aus Sie auf ein beliebtes Motiv des 18. Jahrhunderts, den Elbbogen mit den Tafelbergen „Lilienstein“ und „Königstein“ blicken. Der Patrouillenweg führt Sie hinab nach Königstein und gleich darauf bergan zur nächsten grandiosen Aussicht. Vom Plateau der „Pfaffensteine“, im Vordergrund die berühmte Felsnadel „Barbarine“, haben Sie einen großartigen Blick. Auf dem Königsweg betreten Sie nun das „Reich der Steine“. Sieben markante Steine - der „Papststein“, der „Gohrisch“, der „Kleinhennersdorfer Stein“, die „Lasensteine“, der „Kohlbornstein“ sowie der „Katzstein“ und der „Spitze Stein“ im Süden prägen das Bild der Gemeinde Gohrisch.
  • 4. Tag: Kurort Gohrisch - Bad Schandau (ca. 9 km)
    Ihre letzte Etappe auf dem Malerweg beginnt mit der Überquerung des „Gohrischfelsen“ und des „Papststein“. Nach dem Abstieg nach Papstdorf und weiter durch Kleinhennersdorf erreichen Sie Krippen. Mit etwas Glück können Sie am Krippenbach die seltene Wasseramsel, den Eisvogel oder die Gebirgsbachstelze entdecken. Nach wenigen Schritten eröffnet sich Ihnen der Blick auf die Elbe und die Silhouette von Bad Schandau, nach Osten das mächtige Felsenmassiv der „Schrammsteine“.
  • 5. Tag: Rundtour Bad Schandau (je Strecke ca. 10 - 15 km)
    Bad Schandau ist ein idealer Ausgangsort für eine Rundtour durch die Region „Hintere Sächsische Schweiz“. Eine Möglichkeit: Nach kurzer Fahrt mit dem im Jahr 1904 errichteten, historischen Personenaufzug,  gelangen Sie schnell auf die Ostrauer Hochebene (mit Gästekarte ermäßigt ca. 1,40 Euro pro Person). Am Ortsausgang folgen Sie der Wegweisung Klüftel bis in den Zahnsgrund wo sich das Gasthaus „Schrammsteinbaude“ befindet. Um zum Großen Schrammtor zu gelangen, folgen Sie dem Wanderweg durch den wildromantischen Lattengrund. Am Schrammtor angekommen, treffen Sie auf die ausgeschilderte Strecke „Malerweg“. Eine echte Gratwanderung auf "höchstem Niveau" bietet Ihnen fantastische Fernsichten. Vom Schrammsteinmassiv erfolgt der Abstieg (ca.300 hm) bis in das Kirnitzschtal oder Sie wandern noch ein Stück bis in die bizarre Felsenlandschaft der „Affensteine“. Mit einer historischen Straßenbahn, der Kirnitzschtalbahn, gelangen Sie bequem zurück nach Bad Schandau (ca. 5 Euro pro Person).
  • 6. Tag: Bad Schandau - Hohnstein (ca. 17 km)  
    Von Bad Schandau wandern Sie auf dem Panoramaweg nach Altendorf. Weiter dem Malerweg folgend über die Sebnitzer Straße hinweg und auf dem Mühlenweg erreichen Sie das Großdorfer Raubschloss. Parallel zur Nationalparkbahn verläuft nun der Otto-von-Thümmel-Weg bis zum Ort Kohlmühle. Durch den „Kohlichtgraben“ und den „Schindergraben“ erreichen Sie das malerische Dorf Waitzdorf. Für den nächsten Anstieg, auf den „Brand“, muss zunächst der „Tiefe Grund“ durchquert werden. Belohnt werden Sie mit der atemberaubenden Aussicht vom „Balkon der Sächsischen Schweiz“. Weiter führt der Malerweg auf der Brandstraße vorbei am „Diebskeller“. Schon bald erwartet Sie das Städtchen Hohnstein. Die eindrucksvolle Burganlage hoch über dem Polenztal gelegen, beherbergt heute, nach langer wechselvoller Geschichte, ein Burgmuseum sowie ein Hotel.  
  • 7. Tag: Hohnstein - Lohmen (ca. 14 km)  
    Ihre Wanderung beginnt heute mit dem Abstieg in das Polenztal. Der darauffolgende Aufstieg zum Hockstein durch die wildromantische „Wolfsschlucht“ endet auf der Hocksteinaussicht und mit einem weiten Blick in das canyonartige Tal der Polenz. Gemütlich geht es weiter an alten Buchen vorüber, mit einem schönen Fernblick zum „Lilienstein“, in das kleine Dorf Rathewalde. In romantischer Lage am Eingang zum „Amselgrund“ erwartet Sie für eine Rast die Rathewalder Mühle. Wenig später folgen mehrere kleine Wasserfälle und der sagenumwobene „Amselfall“ am „Amselloch“. Der wohl spektakulärste Teil dieser Etappe ist der schmale Pfad durch die „Schwedenlöcher“. Die imposanten Felsenwände des engen Tals ragen über 50 Meter in die Höhe. Nach siebenhundert Stufen ist die Aussicht von der „Kleinen Gans“ erreicht. Über den „Reingrund“ erreichen Sie schon bald Lohmen.
  • 8. Tag: individuelle Abreise ab Lohmen

Buchung anfragen

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Von den mit ** gekennzeichneten Feldern muss mindestens eines ausgefüllt werden.

bitte auswählen
bitte auswählen
bitte auswählen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.