1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Wandern auf dem Gipfel der Natur

 

Das Elbsandsteingebirge ist eines der spektakulärsten Wandergebiete Europas. Etwa 1200 Kilometer markierter Wanderwege führen durch üppig grüne Wälder und mystische Täler, über luftige Höhen und vorbei an bizarren Felsformationen zu immer neuen, atemberaubenden Panoramen.

Was das Wandern im Elbsandsteingebirge zu einem eindringlichen und unvergesslichen Erlebnis macht, ist die schiere natürliche Vielfalt der Region. Auf engstem Raum treffen die unterschiedlichsten Landschaftsformen aufeinander: Felsen, Tafelberge, Ebenen, Schluchten und Täler. Sie alle verführen zu einer Reise durch eindrucksvolle Reste einer Urnatur.

Wandern auf dem Malerweg

Wandern auf dem Malerweg Elbsandsteingebirge

Der Malerweg Elbsandsteingebirge ist einer der schönsten Wanderwege Deutschlands. Wo sich einst Maler, Musiker und Literaten zu unsterblichen Werken inspirieren ließen, führen heute 112 abwechslungsreiche Wanderkilometer in acht Tagesetappen einmal quer durch die faszinierende Felslandschaft der Region – und wieder zurück. Über 70 Gastgeber mit dem Zertifikat „Wanderfreudlich am Malerweg“ haben sich auf Malerwegswanderer eingestellt und bieten den Wanderern zum Beispiel Übernachtung für nur eine Nacht, unterstützen beim Gepäcktransfer oder stellen Lunchpakete zur Verfügung.

mehr ...

Wanderempfehlungen

Wandern mit Panorama

Entdecken Sie die wanderbare Vielfalt des Elbsandsteingebirges! Bei insgesamt 1200 ganz unterschiedlichen Wanderkilometern kommen ambitionierte Sportwanderer ebenso auf ihre Kosten wie flanierende Genießer. Und weder Familien mit Kinderwagen noch Menschen mit Mobilitätseinschränkungen müssen auf das inspirierende Naturerlebnis verzichten. Rundwandertouren, Stiegen und Klettersteige, Themenwanderwege, barrierefreie Wege, Wandern mit Hund: Das Angebotsspektrum ist so facettenreich wie die Region. Wer lieber in der Gruppe wandert, dem steht eine große Auswahl an geführten Wanderungen zur Verfügung.

Wandern im Nationalpark

Wandern im Nationalpark

Selten kommt man der Natur näher als beim Wandern im Nationalpark Sächsische Schweiz. Die formenreiche Landschaft ist nicht nur ein traumhaft schönes Wanderrevier. Sie bietet auch eine einmalige Vielfalt an Lebensräumen für Pflanzen und Tiere. Wer sich hier an ein paar einfache Regeln hält, trägt zur Bewahrung einer weltweit einzigartigen Naturlandschaft bei: So darf der Nationalpark in der Kernzone zum Beispiel nur auf markierten Wegen betreten werden und Hunde müssen an die Leine.

mehr ...

Orientierung beim Wandern

Orientierung beim Wandern

Wandern im Elbsandsteingebirge hat Tradition. Entsprechend dicht und gut markiert ist sein Wander-Wegenetz. Überregionale Wanderwege sind blau, regionale rot und lokale gelb oder grün gekennzeichnet. Daneben werden auch Lehrpfade (grüner Schrägstrich), der Europäische Fernwanderweg E3 (blaues „E3“), Bergpfade (grünes Dreieck), Zugangspfade zu Kletterfelsen (schwarzer Pfeil auf weißem Punkt) sowie der Malerweg („M“) ausgewiesen. Aussichtspunkte sowie Gasthäuser sind durch die Zusätze AP bzw. Ghs leicht zu erkennen. Natürlich gehört trotzdem auch eine gute Wanderkarte ins Gepäck. Eine Auswahl finden Sie in unserem Online-Shop.

Öffentlicher Nahverkehr

Fahrrad- und Wanderbusse

Das Elbsandsteingebirge ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln bestens erschlossen. Die meisten Mobilitätsangebote der Region gehören zum Verkehrsverbund Oberlebe. Das bedeutet: Ob S-Bahn, Zug, Bus oder Fähre – ein Ticket gilt für alle Nahverkehrsmittel. Für Radfahrer und Wanderer gibt es ergänzend dazu spezielle Bus-Angebote: FahrradBus und Wanderbus. Wer mit dem Auto anreist, kann die ausgewiesenen Wanderparkplätze bzw. – insbesondere für mehrtägiges Parken – das Parkhaus in Pirna oder die Parkmöglichkeiten am Nationalparkbahnhof Bad Schandau nutzen.

mehr ...

Wanderwetter

Wandern bei Sonnenuntergang

Wandern im Elbsandsteingebirge ist zu jeder Jahreszeit schön. Im Frühling lockt zum Beispiel das Polenztal die Wanderer mit der Blüte seiner berühmten Märzenbecherwiesen. Im Sommer werden die grünen Gründe und Schluchten zu erfrischenden Oasen. Der Herbst bringt goldenes Licht und den Zauber der Laubfärbung. Und im Winter findet man hier perfekte Ruhe. Mit passender Kleidung ist eigentlich fast immer Wanderwetter. Lediglich bei Eisglätte oder nach starken Regenfällen ist beim Wandern besondere Vorsicht geboten. Eine aktuelle Wetterprognose für die Region finden Sie hier:

Wetter

Wandern ohne Grenzen

Wandern in Schmilka

Das Elbsandsteingebirge besteht aus einem deutschen und einem tschechischen Teil: der Sächsischen Schweiz und der Böhmischen Schweiz. Die Landschaft ist auf beiden Seiten zauberhaft. Und vom Grenzübertritt merkt man beim Wandern in der Natur meist kaum etwas. Seit 2007 gibt es keine Grenzkontrollen mehr zu Tschechien. Trotzdem sollte man seinen Ausweis bei Touren im Grenzgebiet immer dabei haben, um ihn bei Bedarf vorzeigen zu können.

mehr ...

Wandercommunity Hike Society

Wandern mit Hike-Society

“Hike Society” ist eine der angesagtesten Wander-Communities im Netz. Unter dem Motto „Pure Wanderlust“ bieten hier einige der schönsten Wanderregionen Europas eine Plattform für den Erfahrungsaustausch ihrer Fans. Das heißt: Reportagen, Fotos, Videos und Geheimtipps, interaktive Übersichtskarten und Tourenvorschläge. Die Sächsische Schweiz ist seit Anfang an dabei.

Hike Society Webseite

Geführte Wanderungen

Wander in Gruppe

Wandern in der Gruppe: Lehrreiche Streifzüge - man sieht nur, was man kennt. Und wer in kundiger Begleitung durch das Elbsandsteingebirge wandert, erfährt aus erster Hand von den vielen kleinen und großen Geheimnissen des Naturparadieses.

mehr ...

 

 

Sächsisch-Böhmische Schweiz - eine Region wächst zusammen

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch auf der Webseite unserer Partnerorganisation České Švýcarsko, o. p. s. in der Böhmischen Schweiz. mehr ...

Ostsächsische Sparkasse DresdenTschechischer Partner des Tourismusverbandes Sächsische SchweizSachsen Tourismus