© Yvonne Brückner

Aktuelle Informationen 

Bitte informieren Sie sich vor Beginn Ihrer Malerwegwanderung hier über den aktuellen Stand und Neuigkeiten!

Aktuelle Einschränkungen

Das Waldbetretungsverbot im Nationalpark Sächsische Schweiz wurde aufgehoben.
Jediglich einige Wege sind nicht passierbar. Der Malerweg ist von diesen Sperrungen nicht betroffen.

Für den Malerweg gelten aktuell folgenden Einschränkungen:

  • 1. Etappe:
    Ab dem 2. Dezember finden für ca. 3 Wochen im Wehlener Grund Verkehrssicherungsarbeiten statt zwischen der Brücke Wehlen und Märkel-Denkmal. Die Alternative für Wanderer führt über den Steinrücken.
     
  • 3. Etappe:
    Vom 1. November bis ca. 9. Dezember finden umfangreiche Verkehrssicherungsarbeiten am Tiefen Grund (in der Region auch als "Sense" bekannt) zwischen Brandbaude und Waitzdorf statt. Alternative für Malerweg-Wanderer: Abstieg über Neuweg (oder Schulzengrund) und weiter im Polenztal und Sebnitztal zur Kohlmühle.
     
  • 4. Etappe:
    Weiterhin zu beachten ist die Sperrung der Dorfbachklamm (seit 2021). >> Zur Umleitung

Gut zu wissen: Sie werden nur an wenigen Orten direkt auf verbrannte Flächen stoßen, da die Brände vor allem in der wertvollen und wenig zugänglichen Kernzone waren. Diese Bereiche brauchen aber weiterhin ihre Ruhe. Bitte bleiben Sie daher immer auf den markierten Wanderwegen!

Bitte informieren Sie sich über Neuigkeiten auch hier:

 

Vorsicht, morsche Fichten!

01.03.2022

Kahle Äste, braune Nadeln, umgestürzte Bäume. An einigen Stellen in der Nationalparkregion ist der Borkenkäfer derzeit besonders aktiv. Hier vollzieht sich natürliche Waldentwicklung: Fichtenforste sterben ab; gesunder Mischwald wächst nach. Bis dieser Prozess abgeschlossen ist, gelten hier besondere Vorsichtsmaßnahmen wegen Baumsturzgefahr: Meiden Sie den Wald bei Wind, Starkregen oder Schneelast. Bleiben Sie nicht unter abgebrochenen Ästen oder Baumspitzen stehen.

+++ Sie betreten den Wald auf eigene Gefahr.+++

Umleitungen beachten! Achtung: einzelne Wegeabschnitte können auf Grund umgestürzter Bäume (Borkenkäferschäden) kurzfristig unpassierbar sein. Dies kann vor allem die dritte, vierte und fünfte Etappe des Malerwegs betreffen.

Wir bemühen uns alle Informationen hier zeitnah zur Verfügung zu stellen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Wanderung noch einmal an dieser Stelle oder fragen Sie in Ihrer Unterkunft vor Ort bzw. in Touristinformationen nach dem aktuellen Stand. Außerdem gibt es ein Servicetelefon des NationalparkZentrums, um Fragen zu gesperrten und unpassierbaren Wege im Nationalpark zu beantworten: +49 35022 50240 (täglich 9 – 18 Uhr, sonn- und feiertags 9 - 15 Uhr)

Unsere Informationsquellen für die Sperrungen bzw. Unbegehbarkeit sind:

https://www.nationalpark-saechsische-schweiz.de/aktuelles/wegeservice-und-wegeinfo/

https://www.sbs.sachsen.de/neustadt-17373.html

 

Staatsbetrieb Sachsenforst startet eine Wald-Besucherumfrage

Im Forstbezirk Neustadt lässt sich seit Jahren beobachten, dass das Bedürfnis nach Naturerleben in der Bevölkerung und die touristischen Erwartungen stetig steigen. Der Wald stellt für viele Menschen einen der am häufigsten genutzten und vielfältigsten Erholungsräume unserer Landschaft dar und wird im Forstbezirk Neustadt vermehrt durch Erholungssuchende aus den umliegenden Städten und durch überregionale Touristen aufgesucht. Daher wird für den Staatswald im Forstbezirk Neustadt seit Januar 2022 im Rahmen eines zweijährigen Projektes an einer Erholungs- und Besucherkonzeption für alle Forstreviere gearbeitet.

Um im Bereich des Forstbezirkes Neustadt eine bedarfsgerechte Entwicklung und Gestaltung der Erholungsmöglichkeiten im Staatswaldes realisieren zu können, ist es für Sachsenforst innerhalb des Projektes wichtig, die Hinweise, Motivationen und Bedürfnisse der Waldbesucherinnen und Waldbesucher zu erfahren. Hierfür führt Sachsenforst vom 04.07.2022 bis zum 31.12.2022 eine Besucherumfrage zur Erholung im Wald für den Forstbezirk Neustadt durch. Diese umfasst Fragen zum Verständnis zu verschiedenen Themen des Waldes (optional), allgemeine Angaben der Gäste, Aussagen zu ihrem Waldaufenthalt, dem Informationsbezug und die Bewertung von Erholungseinrichtungen. Die Umfrage erfolgt über das Internet im Bürgerbeteiligungsportal des Freistaates Sachsen (www.buergerbeteiligung.sachsen.de) und dauert in etwa 15 Minuten. Sie ist eine wichtige Grundlage, um die Interessen der Waldbesuchenden in der Gestaltung des Staatswaldes berücksichtigen zu können.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.