Route 29 - Zwei-Gipfel-Tour

Sächsische Schweiz Elbsandsteingebirge Saupsdorf Winter Wintertraum

Sächsisch-Böhmischer Rundweg über den Wachberg und den Tanzplan

Verlauf: Sebnitz - Dr. Alfred-Meiche-Weg - Wachberg - Tanzplan - Sebnitz

Strecke: 15 km

Laufzeit: 5 h

Kategorie: rot (mittelschwere Tour)

Ausführliche Wegbeschreibung

Winter-Einkehr geöffnet:

Gasthof Hertigswalde

Dienstag-Freitag 17:00-22:00 Uhr

Samstag 11:30-15:00 Uhr & 17:00-22:00 Uhr

Sonntag 11:30-15:00 Uhr

Montag Ruhetag

Wachbergbaude

Donnerstag-Dienstag 11:00-21:00 Uhr

ab 04.01.21:

Freitag-Sonntag 11:00-21:00 Uhr

Betriebsruhe: 01.11.-27.11.20 & 10.01.-25.01.21

ÖPNV:

ab/an Sebnitz:

Nationalparkbahn

Bus 260

Parkplatz:

P+R Sebnitz Bahnhofstraße


Impressionen der Wanderung


Sächsische Schweiz Elbsandsteingebirge Winter Winterwanderung Sebnitz Wachberg Zwei-Gipfel-Tour
Sächsische Schweiz Elbsandsteingebirge Winter Winterwanderung Sebnitz Wachberg Zwei-Gipfel-Tour
Sächsische Schweiz Elbsandsteingebirge Winter Winterwanderung Sebnitz Wachberg Zwei-Gipfel-Tour
Elbsandsteingebrige Sächsische Schweiz Winterwanderung Winter Wachbergbaude Zwei Gipfel Tour
Elbsandsteingebirge Sächsische Schweiz Winter Winterwanderung Wachbergbaude Zwei Gipfel Tour
Elbsandsteingebirge Sächsische Schweiz Winter Winterwanderung Wachbergbaude Zwei Gipfel Tour
Sächsische Schweiz Elbsandsteingebirge Winter Winterwanderung Sebnitz Wachberg Zwei-Gipfel-Tour
Sächsische Schweiz Elbsandsteingebirge Winter Winterwanderung Sebnitz Wachberg Zwei-Gipfel-Tour
Sächsische Schweiz Elbsandsteingebirge Winter Winterwanderung Sebnitz Wachberg Zwei-Gipfel-Tour
Sächsische Schweiz Elbsandsteingebirge Winter Winterwanderung Sebnitz Wachberg Zwei-Gipfel-Tour
Sächsische Schweiz Elbsandsteingebirge Winter Winterwanderung Sebnitz Wachberg Zwei-Gipfel-Tour

Beschreibung der Wanderroute


Zwei Länder, zwei Gipfel, zwei Panoramen: Die aussichtsreiche Zwei-Gipfel-Tour entführt in das weniger bekannte deutsch-tschechische Wandergebiet rund um Sebnitz, der einstigen europäischen Hauptstadt des Seidenblumenhandwerks. Noch immer pflegt hier eine Manufaktur die traditionelle Kunst. Von Sebnitz geht es auf dem Dr.-Alfred-Meiche-Weg dicht an der Grenze auf einem Wald- und Wiesenweg zum Wachberg hinauf. Wanderer genießen auf knapp 500 Metern einen traumhaften Panoramablick über die Sächsische-Böhmische Schweiz. Auf dem Gipfel serviert die Wachbergbaude Saupsdorfer Wildbraten zu böhmischen Knödeln. Anschließend führt die Tour auf einem Forstweg zum knapp 600 Meter hohen Tanečnice (Tanzplan) auf böhmischer Seite, bevor es wieder zurück in die Seidenblumenstadt geht.