Route 13 - Hinauf auf den Lilienstein

Elbsandsteingebirge Winter Lilienstein

Von Königstein aus über die Elbe und auf den Lilienstein

Verlauf: Königstein - Fähre - Halbestadt - Weg zum Lilienstein - Südaufstieg - Lilienstein - Nordabstieg - Kirchsteig - Kirchweg - Halbestadt - Fähre - Königstein

Strecke: 5km

Laufzeit: 3h

Kategorie: schwarz (schwere Tour)

Ausführliche Wegbeschreibung

Winter-Einkehr geöffnet: 

Elbpanoramagaststätte Bomätscher

Fr. ab 16;00 Uhr, Sa. ab 11:00 Uhr, So. 11:00-16:00 Uhr

Felsbaude Lilienstein

ÖPNV:

ab/an Königstein: S-Bahn S1, Fähre F6, Bus 241

Parkplatz: Königstein Bahnhof


Impressionen der Wanderung


Elbsandsteingebirge Sächsische Schweiz Winterwanderung Lilienstein
Elbsandsteingebirge Sächsische Schweiz Winterwanderung Lilienstein
Elbsandsteingebirge Sächsische Schweiz Winterwanderung Lilienstein
Elbsandsteingebirge Sächsische Schweiz Winterwanderung Lilienstein

Wegbeschreibung


Diese kurze, aber abwechslungsreiche Wanderung führt direkt auf den markantesten Tafelberg der Sächsischen Schweiz. Hier gibt es bei jedem Wetter schöne Aussichten.

Egal ob mit S-Bahn oder Auto, Startpunkt ist der Fähranleger auf der Königsteiner Elbseite. Von hier sieht man die Festung hoch über dem Elbtal. Ihr Gegenspieler, der Lilienstein, liegt an diesem Punkt der Wanderung noch versteckt hinter der Kuppe zur Ebenheit.

Ist man mit der Fähre in Halbestadt, geht es gleich einen sehr steilen Fußweg zwischen ein paar Häusern hinauf nach Ebenheit. Bei Eis und Schnee sind auf diesem Abschnitt Wanderstöcke oder Grödel („Schneeketten“ für die Wanderschuhe) empfehlenswert. Hat man diesen kurzen Abschnitt geschafft, präsentiert sich einem gleich der schöne Lilienstein mit seiner markanten Südseite. Man braucht gar nicht groß nach Wegweisern Ausschau halten, denn der Weg führt einen quasi direkt der Nase nach zum Südaufstieg des Liliensteins. Auf guten Waldwegen geht es erneut stetig bergan, an alten Wurzeln und Sandsteinblöcken vorbei bis hinauf zum Lilienstein. Nun kann man die vielen schönen Aussichten in alle Richtungen genießen. Es bieten sich hier oben unendlich viele Möglichkeiten. Sei es der Blick nach Rathen und der Bastei im Norden, zur Festung Königstein und dem Pfaffenstein im Süden oder hinüber nach Osten, über Bad Schandau und die Elbe hinweg zu den Schrammsteinen und dem Zirkelstein. An zwei Obelisken vorbei, geht es zum Nordabstieg und wenig später auf den Kirchsteig. Dieser führt mit einer angenehmen Steigung wieder hinab nach Halbestadt und direkt zum Fähranleger.

Ausführliche Wegbeschreibung