Winter in Stolpen

Stolpen – ein Ausflug durch die Jahrhunderte

Lassen Sie sich verführen zu einer spannenden Reise in vergangene Jahrhunderte! Das Städtchen Stolpen am Nordhang des Burgbergs bezaubert durch sein romantisches Flair. Liebevoll sanierte Gebäude und Plätze versetzen Sie zurück in Zeiten, in denen man noch mit der Kutsche reiste. Berühmt geworden ist Stolpen vor allem durch seine Burg und das tragische Schicksal einer faszinierenden Frau: Anna Constantia von Cosel. 49 Jahre war die berühmteste Mätresse Augusts des Starken auf der Burg Stolpen gefangen.

Prägend für die gesamt Stadt ist das Naturdenkmal Stolpener Säulenbasalt. Vulkanische Lava erstarrte hier vor ca. 25 Millionen Jahren zu besonders schönen schlanken Säulen. Der Burgbrunnen ist mit seinen 82 Metern der tiefste natursteinbelassene Basaltbrunnen der Erde! Erstmalig wurde der Name „Basalt“ für die schwarz-bläulichen Säulen von Stolpen verwendet. Von hier aus ging der Name um die Welt. Auch Basaltus – der gute Geist von Stolpen – freut sich darauf, Sie bald in der Burgstadt begrüßen zu dürfen!


Landhotel "Zum Erbgericht Heeselicht" ***

Elbsandsteingebirge: Landhotel zum Erbgericht

Pure Erholung abseits vom hektischen Stadtleben.

 

Am Markt 8

01833 Stolpen / OT Heeselicht

T.: 035973 2290

post@erbgericht.de

www.erbgericht.de

Burg Stolpen

Burg Stolpen - Blick vom Coselturm

Das damalige Gefängnis der Gräfin Cosel lädt heutzutage viele Interessierte zu einer Besichtigung oder Veranstaltung ein.

 

Schlossstraße 10
01833 Stolpen

T.: 035973 23410

stolpen@schloesserland-sachsen.de

www.burg-stolpen.org