Winter RÜCKRUF


SÄCHSISCHE SCHWEIZ RUFT URLAUBER ZURÜCK


Elbsandsteingebirge Basteibrücke Winter

PEINLICHE PANNE!

Leider kamen Sommerurlauber nicht in den Genuss, das mit Puderzucker bestreute Elbsandsteingebirge zu sehen. Selbst die gemütlichen Kaminfeuer waren erloschen und der Wein wurde weder mit Zimt noch warm serviert.

IM WINTER WIRD ALLES ANDERS

Vorsorglich werden alle Blätter abgezupft, um das grandiose Elbsandsteingebirge von den Aussichtspunkten noch besser sehen zu können. An speziellen Tagen wird die Nebelmaschine angeworfen, dadurch verwandelt sich das Elbsandsteingebirge in eine ruhige und verwunschene Märchenwelt. Gastwirte zünden Laternen und Kerzen an, erzählen Geschichten und servieren leckersten Glühwein.


Der Sommer war viel zu heiß!

Zugegeben - der letzte Sommer war schon außergewöhnlich: In den Schwimmbädern der Sächsischen Schweiz herrschte Hochbetrieb und viele Urlauber mussten auf ihren Wanderungen durch die sommerlichen Wälder Zuflucht in den kühlen Felsschluchten suchen. Das war natürlich bedauerlich. Doch zum Glück kann die Sächsischen Schweiz auch anders: Der Winter lockt mit ganz besonderen Reizen und ist ein echter Geheimtipp. Der Schnee verwandelt die Landschaft in ein mystisches Winter-Wunderland, in dem Erholung und pure Entspannung angesagt sind.


NICHT ZU GLAUBEN: WINTERLICHE MÄRCHENWELT ABHANDENGEKOMMEN

Da half alles Suchen nichts: Beschneite Felsen, romantische Nebelstimmung, der behagliche Schein aus festlich dekorierten Gaststuben, der Duft von Glühwein und herzhaft-festlichen Speisen - all das war in den Sommermonaten wie vom Erdboden verschluckt. Doch rechtzeitig zur kalten Jahreszeit hat man in der Sächsischen Schweiz die Winter-Highlights neu arrangiert und die Region erwartet ihre Gäste mit stimmungsvollen Angeboten bei flackerndem Kerzenschein und in gemütlichem Ambiente. Genau das richtige nach einer Wanderung durch knirschenden Schnee.

Elbsandsteingebirge

Elbsandsteingebirge Rückruf Kleine Gans Winter

Sommer-Debakel: Puderzucker auf den Felsen vergessen

Als den verantwortlichen bewusst wurde, dass im Sommer versäumt worden war, den Puderzucker auf den Felsen anzubringen, um die Landschaft festlich zu dekorieren, war die Bestürzung groß. "Das gab es schon lange Gesichter bei unseren Gästen, und es hagelte Beschwerden", gibt sich ein Verantwortlicher zerknirscht: " Und natürlich war es verständlich, dass einige Enttäuschte sogar mit Abreise drohten". Denn tatsächlich: So zauberhaft romantisch die Sächsische Schweiz ohne Deko auch aussehen mag, ihren ganz besonderen Charme entfaltet sie nun einmal nur mit einem edlen weißen Zuckerüberzug.


Die Kuschelzeit ist eröffnet: Der Kamin wird für Sie angefeuert!

Kalte Füße, schneebestäubte Mützen, rotgefrorene Nasen: beseelt und berauscht kommen Sie von einer bezaubernden Winterwanderung durch eine mystische Märchenlandschaft zurück. Der Kamin ist angefeuert, behagliche Wärme erfüllt den mit Kerzenschein erleuchteten Raum, sie wärmen sich an einem heißen Getränk und lassen die Erlebnisse des Tages gemeinsam mit ihren Liebsten noch einmal vorüberziehen. Der Winter ist eindeutig die kuscheligste Jahreszeit des Elbsandsteingebirges.

Elbsandsteingebirge Rückruf Schmilka Rathen Winter

Elbsandsteingebirge Rückruf Lilienstein Nebel

Die Nebelmaschine wird angeworfen

Ein kalter Wintermorgen. Die Sonne kriecht blassrot über den Rand eines milchigen Horizonts. Noch ein paar Schritte auf dem verschneiten Pfad, und Sie stehen an einer der zahllosen Panoramaaussichten der Sächsischen Schweiz. Und was Sie dort sehen, verschlägt Ihnen den Atem: Die dunklen Tafelberge entragen wie riesige verwunschene Inseln einem Meer aus wattigem Dunst, flatterige Nebelfahnen steigen gespenstisch an ihren Wänden empor. Und Ihnen wird klar: Ja, wirklich, man hat die Nebelmaschine angeworfen!


Sächsische Schweiz bietet einmalige Ausblicke im Winter

Die Mitarbeiter des Tourismusverbandes Sächsische Schweiz sind seit Wochen in unermüdlichem Einsatz: In Abstimmung mit dem Nationalpark wird Blatt für Blatt von den Bäumen gezupft, um den Gästen eine freie Aussicht auf das winterliche Elbsandsteingebirge zu ermöglichen. So wie hier auf den berühmten Teufelsturm, der sich in mystischem Licht präsentiert. Ein Traum für jeden Romantiker.

Elbsandsteingebirge Rückruf Teufelsturm Winter

ENTSCHÄDIGUNG!

Für alle Urlauber, die die Sächsische Schweiz im Winter vom 01. November 2018 bis 31. März 2019 besuchen, gibt es GRATIS eine limitierte Winterwanderkarte von Rolf Böhm. Vorausgesetzt Sie buchen mindestens eine Übernachtung über den Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V. und geben bei der Buchung den Code "Rückruf" an. 

Buchen können Sie hier:

Suchen und Buchen

Reiseangebote