© Kurgesellschaft Bad Gottleuba-Berggießhübel mbh

Bad Gottleuba-Berggießhübel

Zwei sächsische Gebirgsperlen

In Bad Gottleuba, einem kleinen Kurort mit reizarmem Mittelgebirgsklima entstanden nach der Entdeckung von Moorlagern und eisenhaltigen Quellen 1880 erste Einrichtungen für Badegäste, 1978 erfolgte die staatliche Anerkennung als Kurort. Das an Naturschönheiten reiche Tal mit dem Flüsschen Gottleuba trennt das Erzgebirge vom westlichen Teil der Sächsischen Schweiz. Bad Gottleuba mit seinen gut erhaltenen Bürgerhäusern und ausgedehnten Kuranlagen zählt zu den schönsten Gebirgsstädten Sachsens. Ein weit verzweigtes, gut ausgeschildertes Wanderwegenetz entführt den Gast in eine Landschaft mit vielen Sehenswürdigkeiten.

Der Kneippkurort Berggießhübel ist mit seiner 200-jährigen Kurtradition einer der ältesten Kurorte in Sachsen. Die kleine Stadt liegt reizvoll in einer Talweitung an der Gottleuba. 1450 erstmal erwähnt, entstand sie als Bergmanns- und Hüttensiedlung. Seit Juni 2006 ist das Besucherbergwerk „Marie Louise Stolln“ wieder geöffnet. Bei der geführten Einfahrt lernen Gäste Wissenswertes über die Bergbautradition dieser Region. Günstiges Klima in 300 bis 400 Metern über dem Meeresspiegel bietet ideale Voraussetzungen für Kuren zu jeder Jahreszeit.

Folgende Ortsteile gehören zu Bad Gottleuba–Berggießhübel

Bad Gottleuba | Bahra | Berggießhübel | Börnersdorf | Breitenau | Forsthaus | Hellendorf | Hennersbach | Langenhennersdorf | Markersbach | Oelsen | Zwiesel

Als Übernachtungsgast erhalten Sie hier die Gästekarte Sächsische Schweiz direkt bei Ihrer Anreise vom Vermieter. Mit dieser können Sie tolle Ermäßigungen in einer Vielzahl von Freizeiteinrichtungen geltend machen.
Die Gästekarte ist ein kostenfreier Service der beteiligten Gastgeber und Partner. Sie kann nicht käuflich erworben werden.
Sie gilt für die Dauer Ihres Aufenthaltes (inkl. Anreise- und Abreisetag) und ist nicht übertragbar. Alle beteiligten Freizeiteinrichtungen erkennen Sie anhand des Gästekarten-Logos. Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Ihrem Vermieter sowie in die Touristinformation im Ort.

Detaillierte Informationen zur Gästekarte

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.