1. Etappe

Gasthaus Waldidylle
Stadt Wehlen

Wegbeschreibung von Liebethal (Pirna) bis Stadt Wehlen

Die Wanderung beginnt in Pirna-Liebethal am Eingang des romantischen Liebethaler Grundes. Bis zur Daubemühle folgen Sie dem Flüsschen Wesenitz, vorbei am monumentalen Richard Wagner-Denkmal (erschaffen von Richard Guhr, 1933) und den Resten der einstigen Lochmühle. Sie kommen nach Mühlsdorf. Auf der Alten Lohmstraße, später am Waldrand entlang, wandern Sie zum Koordinatenstein 51° N 14° O. Über den Querweg, den Brückwaldweg und den Schleifgrund gelangen Sie in den Uttewalder Grund mit dem berühmten Felsentor. Felsen säumen den Weg bis nach Stadt Wehlen. Dort führt die Tour an Resten einer der ältesten Burgen der Region vorbei. Um zum Marktplatz zu gelangen muss man nun rechts abbiegen. Der Malerweg führt nach links.

 

 ACHTUNG!!! Wegsperrung an der Lochmühle. Vom Buswendeplatz in Liebethal ist nur der Weg bis zum Richard Wagner Denkmal zugänglich. Wer den Malerweg laufen möchte muss vom Buswendeplatz Liebethal zurück zur Kirche in Liebethal und über Mühlsdorf gehen. Dieser Weg verläuft fast parallel zum Liebethaler Grund.

 



Informatives und Abstecher vom Malerweg


Richard-Wagner-Stätten

Jagdschloss Graupa

Wagner verbringt in Graupa eine Auszeit von seinem  Amt als Kapellmeister an der Dresdner Hofoper. Die einstige Ferienwohnung ist heute das älteste Wagnermuseum der Welt. Im nahegelegenen Jagdschloss wurde 2013 eine multimediale Ausstellung zu "Wagner in Sachsen" eröffnet.

Richard-Wagner-Stätten

(Entfernung ca. 3,5 km | 1 h)


Liebethaler Grund

Richard Wagner Denkmal

Das idyllische Tal durchfließt die rauschende Wesennitz. Kurz vor der Lochmühle ist das Richard Wagner Denkmal von 1933. Dem als Gralsritter dargestellten Komponisten sitzen 5 Figuren zu Füßen, welche die fünf Elemente seiner Musik darstellen: das Sphärische, das Lyrische, das Dramatische, das Dionysische und das Dämonische.


Lohmen

Festival Sandstein und Musik

Im Schloß Lohmen gibt es eine Touristinformation, Bibliothek und Ausstellungen.Sehenswert ist die  Evangelisch-Lutherische Kirche. Der klassizistische Zentralbau von 1789 bietet ein wunderbares Ambiente für Konzerte u.a. auch für das Festival "Sandstein und Musik".

(Entfernung 1,5 km | 20 min)


Uttewalder Grund

Uttewalder Felsentor

Herabgestürzte Felsblöcke haben sich hier an einer besonders engen Stelle der wildromantischen Schlucht verkeilt. Früher gehörte es zu den beliebten „Mutproben“ der Wanderer, das Tor zu passieren, ohne sich den Anschein von Angst oder Beklemmung zu geben. Caspar David Friedrich hatte einst mehrere Tage lang einsam in dem Felsental verbracht, um dessen düster-romantische Stimmung aufzunehmen.


Teufelsgrund bei Wehlen

Teufelsgrund

Zwischen Uttewalder Grund und Wehlen weist rechts ein Weg zum Teufelsgrund.  Der Abstecher entpuppt sich als kleines Abenteuer beim Durchwandern der finsteren Heringshöhle und beim Durchsteigen der Teufelskammer. Vor allem für Kinder ist das ein riesiger Spaß!

Wandern mit Kindern am Malerweg

(Entfernung 1,3 km | 30min)


Miniaturpark Kleine Sächsische Schweiz

Miniaturpark kleine Sächsische Schweiz

In der einzigartigen Erlebniswelt sind bekannte Felsformationen aus Elbsandstein nachgebildet. Modelle von Bauwerken und Verkehrsmitteln in Miniaturform geben faszinierende Eindrücke. Außerdem: Goldwaschanlage, Heimatkino, Bildhauerwerkstatt und vieles mehr...

www.kleine-saechsische-schweiz.de

(Entfernung 2,6 km | 1 h)


Stadt Wehlen mit Wilke-Aussicht

Sonnenuntergang Wilkeaussicht

Wehlen ein idyllisches Städtchen an der Elbe mit Marktplatz, Radfahrerkircher, einem liebevoll gepflegten Pflanzengarten und Heimatmuseum ist das 1. Etappenziel des Malerwegs. Einige Gegenwartskünstler  haben in Wehlen ihr Atelier. Wer einen beeindruckenden Ausblick auf die Elbe sucht,  dem empfiehlt sich einen Abstecher zur Wilke-Aussicht.

(Entfernung 1 km  | 15 min)