1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Rundwanderung im Kletterparadies Bielatal

Unterwegs im Kletterparadies

Bielatal / Elbsandsteingebirge

Wer Kletterer beobachten will, ist im Bielatal am richtigen Ort. Auch hier gibt es familienfreundliche Wege. So können Familien an der Schweizermühle zu einer langen Rundwanderung starten.

 

Vom Parkplatz aus geht es zunächst ein paar Meter in Richtung Rosenthal, bevor der mit einem gelben Punkt gekennzeichnete Wanderweg rechts abbiegt. Nach etwa einem Kilometer erreicht man die Kaiser-Wilhelm-Feste, ein kleines Steinhäuschen, an dem der wunderschöne Blick ins Tal zur Rast einlädt. Jetzt folgt man dem gelben Markierungspunkt ein paar Treppen hinunter. Dann führt ein Weg nach links, zur Felsengasse.

 

Ihr Eingang liegt versteckt und wird oft übersehen. Hier wird die Wanderung richtig spannend: Mit kleinen Klettereinlagen geht es über Geröll und Felsstufen erst nach oben, dann quer durch ein Steinlabyrinth. Am Ende warten schließlich die beiden imposanten Herkulessäulen. Von da an geht es weiter zwischen steilen Felsen hindurch, bergab zum Gasthof Ottomühle.

 

Hier ist endlich Zeit für einen ausgiebigen Imbiss – bevor man über die Straße und links den »Kerbensteig« hinauf läuft. Entlang des Wanderwegs an der gelben Markierung locken nun viele schöne Aussichten. So lädt zum Beispiel ein Abzweig zum »Sachsenstein« ein. Die steile Stiege sollte man mit Kindern unter sechs Jahren aber lieber nicht hinaufkraxeln. Anschließend führt der Wanderweg weiter zum »Nachbar«. Kurz dahinter geht es zurück ins Tal.

Ostsächsische Sparkasse DresdenTschechischer Partner des Tourismusverbandes Sächsische SchweizSachsen Tourismus