1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Familienwanderung auf dem Malerweg

Malerische Aussichten

Basteibrücke Elbsandsteingebirge
Basteiaussicht mit Morgennebel

Gerade für Kinder auf der Suche nach Abenteuern sind die abwechslungsreichen und felsgespickten Wege der Sächsischen Schweiz genau richtig. Die komplette Malerwegswanderung mit 112 km ist je nach Kondition für Kinder ab etwa 13 Jahren geeignet. Für Familien mit jüngeren Kindern empfiehlt sich folgende Tagestour:

 

Ihre Wanderung beginnt in Stadt Wehlen. Folgen Sie elbaufwärts der Malerwegkennzeichnung und wandern Sie auf dem Schwarzbergweg bis zum Steinernen Tisch hinauf. Von dort aus führt Sie der Fremdenweg bis zur Basteiaussicht. Genießen Sie die herrliche Fernsicht und den Blick ins Elbtal. Über die berühmte Basteibrücke gelangen Sie zur mittelalterlichen Felsenburg Neurathen, die Sie unbedingt besichtigen sollten.

 

Danach verlassen Sie den Malerweg, gehen zurück zum Basteihotel, dort vorbei zum Gansweg (»Blauer Strich«) und steigen die Stufen durch die Schwedenlöcher in den Amselgrund hinab. Bei einem Abstecher zur Amselfallbaude können Sie ein Eis essen und die kleine Nationalpark-Informationsstelle erkunden. Von dort geht es zum Amselsee mit der Möglichkeit zu einer kleinen Gondelpartie. Danach wandern Sie weiter talwärts in Richtung Elbe bis Kurort Rathen. Setzen Sie dort mit der Gierseilfähre auf das linkselbische Ufer über und besuchen Sie die Modelleisenbahnausstellung »Eisenbahnwelten« – die größte ihrer Art weltweit!

 

Mit der S-Bahn geht es dann wieder zurück nach Wehlen. Sie können dieses letzte Stück auch per Wanderung über den Rauenstein auf dem Malerweg zurücklegen, (erst »Roter«, dann »Gelber Strich«) wofür Sie zusätzlich eine gute Stunde einplanen sollten.

Ostsächsische Sparkasse DresdenTschechischer Partner des Tourismusverbandes Sächsische SchweizSachsen Tourismus