Urlaubsmagazin Sächsische Schweiz 2016 - page 77

Sächsische Schweiz
Ihr Urlaubsmagazin 2016
75
FERIENABENTEUER
Deutsche Kunstblume Sebnitz
Wiesenblumen, Orchideen, Frühjahrsblüher – in
Sebnitz gibt es sie alle das ganze Jahr über. In
kunstvoller Handarbeit fertigen zwölf Frauen in der
Deutschen Kunstblume Sebnitz farbenprächtige
Blumen aus Samt, Seide und Taft. Bereits 1834 be-
gann die Erfolgsgeschichte: Viele neue Handwerks-
betriebe entstanden und beschäftigten bald Tau-
sende Menschen in der Sebnitzer Kunstblumenin-
dustrie. Die Blumen wurden in alle Welt exportiert.
Heute lebt die Tradition nur noch im Kleinen fort
und die Manufaktur zählt zu den wenigen welt-
weit, in denen Seidenblumen noch immer von Hand
hergestellt werden. Der Vorgang des »Blümelns«
hat sich dabei kaum verändert. So kann man den
fingerfertigen Frauen zusehen, wie sie stanzen,
färben und prägen und schließlich alle Blumenteile
zu einem Gesamtkunstwerk zusammenfügen. Und
am Ende des Rundganges kann man die eigene
Fingerfertigkeit beim Selberblümeln testen –
oder ein fertiges Kunstwerk im Verkaufsraum er-
werben.
Schaumanufaktur: dienstags bis sonntags sowie
feiertags 10–17 Uhr
Werkstattverkauf: täglich 10–17 Uhr
Wollscheune am Lilienstein
Wo Kinder selbst mit Hand anlegen dürfen, ent-
stehen Erinnerungen fürs Leben. So zum Beispiel
in der Wollscheune im Königsteiner Ortsteil Hal-
bestadt. Die Scheune gehört zu einem Bauernhof
direkt an der Elbe. Wer zur rechten Zeit kommt, kann
mit dabei sein, wenn den Schafen Frieda, Paula,
Ronja und Otto das dicke Fell geschoren wird. Mit
der Wolle der gotländischen Pelzschafe wird dann
ganzjährig gemeinsam gesponnen und gefilzt.
Dabei können Kinder kreativ ans Werk gehen und
ganz nebenbei den Umgang mit dem natürlichen
Rohstoff erlernen. Wollige Kurse gibt es auch für
Erwachsene.
Termine nach Anmeldung
Kleine Sächsische Schweiz
Steinmetz ist einer der ältesten Handwerksberufe
überhaupt. Jan Lorenz hat ihn erlernt. Fasziniert
von der Schönheit seiner Heimat und beeindruckt
von der Struktur des Sandsteins half er schon als
Kind im Miniaturpark Kleine Sächsische Schweiz
seiner Eltern mit. Heute führt er den Park und legt
als gefragter Bildhauermeister Knüpfel und Meißel
kaum noch aus der Hand. In der Schauwerkstatt
des Miniaturparks in Dorf Wehlen kann man ihm
dabei zusehen, wie er Stück für Stück die Tafelberge,
Felsgruppen, Burgen und Schlösser der Sächsischen
Schweiz in Miniatur aus groben Sandsteinblöcken
herausarbeitet. Auch Kundenaufträge für Grab-
steine, Familienwappen oder besondere Präsente
sowie kleine Mitbringsel entstehen hier. Beliebt
sind die Sandsteinkerzenleuchter, mit denen man
sich ein Stück Sächsische Schweiz ins Wohnzimmer
holt.
Miniaturpark: 1. April bis 1. Sonntag im
November, täglich 10–18 Uhr
Werkstattverkauf auch außerhalb der Saison:
montags bis freitags 9:30–16:30 Uhr
CZ
CZ
Elbe
Dresden
Děčín
(Tetschen)
Pirna
Bad Schandau
Neustadt
Radeberg
Bad Gottleuba-
Berggießhübel
Stolpen
Sebnitz
Königstein
Langenwolmsdorf
Wehlen
Halbestadt
Foto: cleverclick – Isabel Doil
Foto: A. & R. Adam Verlag, Dresden
1...,67,68,69,70,71,72,73,74,75,76 78,79,80,81,82,83,84,85,86,87,...132
Powered by FlippingBook