Urlaubsmagazin Sächsische Schweiz 2016 - page 30

Sächsische Schweiz
Ihr Urlaubsmagazin 2016
BEWEGUNG
28
Sächsische Schweiz kompakt
REGION SEBNITZ
»Mehr Sächsische Schweiz finden Sie nirgends« –
damit wirbt die Region um Sebnitz für sich.
Tatsächlich ist das Umland der Seidenblumenstadt
gesegnet mit einer wanderbaren Vielfalt an
Landschaftseindrücken. Auch die sächsisch-
böhmische Kulturlandschaft entlang einer der
ältesten Grenzen in Europa zeigt sich facettenreich.
N
ur wenige Kilometer von Sebnitz entfernt versteckt sich mit Hin-
terhermsdorf eines der schönsten Dörfer Sachsens. Die erste
Nationalparkgemeinde der Sächsischen Schweiz bietet himmli-
sche Ruhe sowie erholsames, aktives und naturnahes Urlaubs-
glück fernab der üblichen Touristenrouten. Markenzeichen sind die histori-
schen Umgebindehäuser. Sie erzählen von langer Handwerkstradition und
friedlicher Koexistenz der Kulturen. Die raffinierten Konstruktionen verei-
nen slawische Holzbaukunst mit deutscher Fachwerktradition.
Wichtigstes Ausflugsziel bei Hinterhermsdorf ist die Obere Schleuse, wo
Kahnfahrten durch die Kirnitzschklamm, einen besonders wilden und natur-
belassenen Teil des Nationalparks Sächsische Schweiz, angeboten werden.
Ein beliebtes Wanderziel in der Nähe des Dorfes ist auch der 36 Meter hohe
Weifbergturm mit herrlichem Panoramablick über die Hintere Sächsische
Schweiz, das Lausitzer und Böhmische Bergland bis ins Osterzgebirge.
Sebnitz ist ein idealer Ausgangspunkt für Streifzüge durch die böhmische
Nachbarschaft. Von der Stadt führt ein markierter Wanderweg bis auf den Gipfel
des Tanečnice (Tanzplan) mit Gaststätte und Aussichtsturm. Mit 598 Metern
ist der Tanzplan einer der höchsten Berge im Schluckenauer Zipfel. Dieser
Landstrich, auch Böhmisches Niederland genannt, verbindet das Elbsand-
steingebirge mit dem Lausitzer Gebirge und ist auch als katholisch geprägte
Kulturregion interessant.
Eine bequeme Möglichkeit, die weitere Region um Sebnitz beiderseits der
Grenze ohne Auto zu erkunden, bietet die Nationalparkbahn. Sie verbindet
seit 2014 in einem großen Bogen Děčín (Tetschen), Bad Schandau, Sebnitz
und Rumburk (Rumburg). Praktisch alle ihrer 27 Haltestellen sind interessante
Ausgangspunkte für Wanderungen und Kulturspaziergänge.
Foto: Bernd Grundmann
1...,20,21,22,23,24,25,26,27,28,29 31,32,33,34,35,36,37,38,39,40,...132
Powered by FlippingBook