Urlaubsmagazin Sächsische Schweiz 2016 - page 14

Sächsische Schweiz
Ihr Urlaubsmagazin 2016
12
NATURWUNDER
Im Rhythmus der Natur
N
ationalpark – das klingt nach Weite,
Wildnis und Abenteuer, nach atembe-
raubenden Landschaften, perfekter
Stille, herrlicher Luft und kristallklarem
Wasser. Tatsächlich darf man darauf vertrauen, in
einem Nationalpark etwas ganz Besonderes zu fin-
den: ein Stück dieser Erde in ursprünglicher Würde
und Schönheit. Die Nationalparkidee ist ein Kind
des 19. Jahrhunderts. Man erkannte, dass Wildnis
mehr ist, als ungenutzte Ressourcen und dass diese
gegen eine immer expansivere Industriekultur ge-
schützt werden muss. Der älteste und berühmteste
Der damalige Bundesumweltminister Klaus Töpfer
bezeichnete die Großschutzgebiete zu Recht als
das Tafelsilber der deutschen Wiedervereinigung.
Mit 93,5 Quadratkilometern Fläche zählt der Na-
tionalpark Sächsische Schweiz zu den kleineren deut-
schen Nationalparks. Im Jahr 2000 wurde auch ein
79 Quadratkilometer großer Teil der benachbarten
Böhmischen Schweiz als Nationalpark ausgewiesen.
Beide Parks sind eingebettet in ein Landschafts-
schutzgebiet. Das ergibt eine zusammenhängende
Nationalparkregion mit unterschiedlichen Schutz-
zonen von etwa 710 Quadratkilometern Fläche.
NATIONALPARK SÄcHSIScHE ScHWEIZ
Die faszinierende Felsen-, Tier- und Pflanzenwelt des Elbsandsteingebirges
ist auf sächsischer und böhmischer Seite mit je einem Nationalpark
besonders geschützt. Besucher sind eingeladen, sich von der Landschaft
berühren zu lassen – und aufgerufen, ihren Beitrag zum Erhalt der
verletzlichen Naturschönheit zu leisten.
Nationalpark ist Yellowstone, gegründet 1872.
Knapp 3.000 dieser bedeutenden Naturschutzge-
biete gibt es heute weltweit, über 400 in Europa,
16 in Deutschland.
Der einzige Felsennationalpark der Bundesrepu-
blik, der Nationalpark Sächsische Schweiz, wurde 1990
ins Leben gerufen. Seine Gründung ist ein Wunder
der Wendezeit. In einem beispiellosen Parforceritt
schafften es Naturschützer in letzter Sekunde, die-
se und weitere wertvolle Landschaften der DDR als
neue Nationalparke und Biosphärenreservate in
die Ehe mit der Altbundesrepublik einzubringen.
Foto: Bernd Grundmann
Foto: Bernd Grundmann
Foto: Bernd Grundmann
Foto: Peter Wächter
Siebenschläfer auf Nahrungssuche
Gelobtbachfall bei Schöna
Straußfarn
Schrammsteine (Tante, Torsteine, Falkenstein)
1...,4,5,6,7,8,9,10,11,12,13 15,16,17,18,19,20,21,22,23,24,...132
Powered by FlippingBook