Urlaubsmagazin Sächsische Schweiz 2016 - page 118

Sächsische Schweiz
Ihr Urlaubsmagazin 2016
KULTUR
116
Singende, klingende Felsenwelt
24. Festival Sandstein und Musik
Beim Festival »Sandstein und Musik« gehen Land-
schaft und Klang eine enge Symbiose ein. Namhafte
Künstler, Ensembles und Orchester sowie junge
Talente treten an den reizvollsten Orten des Elb-
sandsteingebirges auf. Kulisse ist der Sandstein der
Region, mal in natura, mal kultiviert in Schlössern,
Burgen und Kirchen. Der Steinbruch in Wehlen,
Schloss Weesenstein, die Burg Stolpen, die Kir-
chen in Pirna, Geising, Papstdorf, Königstein oder
Rosenthal sind einige der Aufführungsorte.
Künstlerischer Leiter ist der Trompetenvirtuose
Ludwig Güttler, der mit einem Konzert im April 1992
den Grundstein für das inzwischen überregional
anerkannte Festival legte. Im Jahr 2016 feiert es
seine 24. Auflage. Die künstlerische Bandbreite
der Reihe ist über die Jahre beständig gewachsen.
Längst steht nicht mehr nur Klassik, sondern auch
Jazz, chanson und Literatur auf dem Programm.
Das Motto der Spielsaison 2016 lautet »Klingende
Elbe – von Böhmen nach Hamburg«. Das Eröff-
nungskonzert mit Ludwig Güttler findet am 2. April
in der Kirche St. Marien in Pirna statt.
2. April bis 11. Dezember 2016
25. Festival Mitte Europa
Grenzenlosen Kulturgenuss verspricht das »Festival
Mitte Europa«. Seit einem Vierteljahrhundert ver-
bindet es benachbarte Regionen und Menschen,
die einst über Jahrzehnte voneinander getrennt
waren: Sachsen, Bayern und Böhmen. Der Kultur-
raum umfasst mehr als 60 Veranstaltungsorte ent-
lang der deutsch-tschechischen Grenze, von der
Oberpfalz, Oberfranken und Westböhmen, über das
Vogtland, das Erzgebirge bis in den Dresdner Raum,
die Sächsische Schweiz und nach Nordböhmen.
Sieben Wochen lang kommen hier Musiker, Tänzer,
bildende Künstler und Ensembles zusammen, um
gemeinsam ein hochkarätiges Festivalprogramm
in gotische und barocke Kirchen, mittelalterliche
Klöster, Schlösser, Burgen und viele weitere reiz-
volle Orte zu bringen. Für die Besucher ergeben
sich spannende Begegnungen mit den verschiede-
nen Kulturlandschaften der Regionen. Zu erleben
sind neben klassischer Musik, Jazz, Klezmer und
Folklore auch literarisch-musikalische Programme,
Ausstellungen sowie Meisterklassen und Sympo-
sien.
19. Juni bis 7. August 2016
3. Wagneriade Graupa
Auch Richard Wagner schätzte die Sächsische
Schweiz als Ort der Inspiration. Von Mitte Mai bis
Ende Juli 1846 »atmete« er in Graupa »als Mensch
und Künstler auf«, wie er dem befreundeten Schrift-
steller Karl Gaillard nach Berlin schrieb. Offenbar
fand Wagner hier alles, was er benötigte, um inner-
lich zur Ruhe zu kommen und sich für sein musikali-
sches Schaffen beflügeln zu lassen. In kurzer Zeit
schrieb er den gesamten Kompositionsentwurf für
die romantische Oper Lohengrin in Graupa nieder.
Seine temporäre Wohnstätte war ein Gutshaus,
das sich heute als Lohengrinhaus diesem Werk mit
einer Ausstellung widmet. über weitere seiner
Opernwerke sowie die Schaffensperiode Wagners
in Sachsen informiert eine weitere Ausstellung im
benachbarten Jagdschloss Graupa. Informativ und
audiovisuell setzt sie ihm ein museales Denkmal.
Ein Höhepunkt im Veranstaltungsjahr des Schlos-
ses ist seit 2014 das Musikfestival »Wagneriade«.
Konzerte, Vorträge, Filme und Angebote für Kin-
der bieten einen gänzlich neuen Zugang zu dem
Komponisten.
20. bis 29. Mai 2016
MUSIKFESTIVALS 2016
Hochkarätige Konzertreihen verzaubern im Elbsandsteingebirge mit einer
inspirierenden Komposition aus Musik, Architektur und Landschaft.
Foto: Matthias creutziger
1...,108,109,110,111,112,113,114,115,116,117 119,120,121,122,123,124,125,126,127,128,...132
Powered by FlippingBook