Urlaubsmagazin Sächsische Schweiz 2016 - page 115

ANZEIGE
Sächsische Schweiz
Ihr Urlaubsmagazin 2016
113
KULTUR
CZ
CZ
Elbe
Dresden
Pirna
Bad Schandau
Neustadt
Radeberg
Festung Königstein
Schloss
Weesenstein
Barockgarten
Großsedlitz
Burg Stolpen
Barockschloss
Rammenau
Bad Gottleuba-
Berggießhübel
Sebnitz
Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten
Sachsen gGmbH
Barockschloss Rammenau
Am Schloss 4, 01877 Rammenau
Tel. 03594 703559, Fax 03594 705983
Öffnungszeiten Schlossanlage:
April bis Oktober: 10–18 Uhr,
November bis März: 10–16 Uhr, Dienstag Ruhetag
Heiligabend, Silvester sowie Neujahr
bis 05.01.2016 geschlossen
Kontakt
pracht beherrscht den Raum. über einer dunkel-
braunen, Holz imitierenden Sockelzone sind die
Wände komplett mit bemalten Textilbespannungen
(aus Lausitzer Leinen!) überzogen. Jedes der Fel-
der zeigt übereinander drei Szenen aus dem Alltag
der fernöstlichen Welt, wie man ihn sich um jene
Zeit vorstellte. Zu erfassen, was hier dargestellt
ist, bereitet Genuss und Vergnügen – man verliert
sich in einem Kosmos exotischer Landschaften und
rätselhafter Szenerien. Interessant ist unter an-
derem, dass alle auf den Bildern dargestellten Men-
schen braunes Haar haben; vermutlich wusste der
Maler nichts von der tiefschwarzen Haarfarbe der
Menschen in jener fernen Region.
Die meisten Malereien scheinen Begegnungen
zu zeigen – Begegnungen von Menschen mitei-
nander, von Flaneuren mit Objekten und Situatio-
nen in der Landschaft, von Opfernden/Betenden
mit den Bildnisstatuen von Gottheiten ... Sicher
kam es dem Künstler insgesamt mehr auf die Stim-
mung als auf die Eindeutigkeit und Konkretheit
der Aussage an. So zeigt das Hauptbild über dem
Kaminsims eine Brandopferszene an einem Altar
in freier Natur; auf einem anderen Feld findet sich
ein weißer, kurios schlitzäugiger Elefant mit lan-
gen, schmalen Ohrläppchen; auf wieder einem an-
deren fechten zwei Männer am Ufer eines Baches
in einer Felsenlandschaft einen Messerkampf mit-
einander aus. Ein Bild ganz oben in der Achse über
dem Kamin war zeitweilig weiß übermalt gewesen
und wurde nun wieder freigelegt. Sein Stil verrät
es als spätere Hinzufügung – vermutlich aus der
Zeit einer Restaurierung im 20. Jahrhundert. Da
es aber thematisch zum Raum passt, bleibt es als
spezifisches Zeitzeugnis erhalten.
Auch die anderen Stilzimmer des Schlosses, da-
runter vor allem die Raumfolge in der Beletage im
ersten Stock mit dem Goldenen Zimmer, dem Bul-
garischen Zimmer und demPompejanischen Zimmer,
bezaubern durch ihr jeweils ganz eigenes Inte-
rieur und versprechen eine Fülle von Entdeckungen.
Es lohnt sich unbedingt, die Vielfalt von Rammenau
zu erkunden!
Fotos: Barockschloss Rammenau/O.Killig
1...,105,106,107,108,109,110,111,112,113,114 116,117,118,119,120,121,122,123,124,125,...132
Powered by FlippingBook