Urlaubsmagazin Sächsische Schweiz 2016 - page 108

Sächsische Schweiz
Ihr Urlaubsmagazin 2016
KULTUR
106
Ein Bild von einem Stein
Der Elbsandstein:
einer wie keiner
Der Elbsandstein ist als Bau- und Werkstoff weit
über die Grenzen Deutschland hinaus bekannt und
wird seit fast eintausend Jahren genutzt. Er ist fest,
verwitterungsbeständig, gut bearbeitbar und hat
günstige bauphysikalische Eigenschaften. So wurde
er schon früh zur Errichtung bedeutender Bauwerke
weit über die Grenzen Sachsens hinaus genutzt:
für das Brandenburger Tor, das Hamburger Rat-
haus, das Kopenhagener Schloss und viele weitere.
Der Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche –
zweifellos das bedeutendste Sandsteinbauwerk
unserer Tage – hat ihn wieder ins Rampenlicht ge-
rückt. Aktuell wird er zum Beispiel für den Wieder-
aufbau des Berliner Stadtschlosses verwendet.
Die barocke Pracht Dresdens wäre ohne das
warmgelbe, von verschiedenen mineralischen An-
teilen dezent marmorierte Material undenkbar.
Richtig konstruiert überleben Sandsteinbauwerke
Jahrhunderte schadlos. Damit ist Elbsandstein
den meisten künstlichen Baustoffen überlegen.
Der Elbsandstein war und ist für Baumeister, Ar-
chitekten und Bildhauer ein Traum. Gewonnen
wird er heute in Lohmen bei Pirna, in cotta und in
Reinhardtsdorf.
Heimathaus Schöna:
ein Steinbrecherleben
Unweit von Reinhardtsdorf, am Elbhang unterhalb
Schönas, erinnert eine Vielzahl aufgelassener Stein-
brüche an die einst rege Steinbrecherei in der Re-
gion. Für viele der hier ansässigen Familien war
die Arbeit des Vaters im Steinbruch Lebensgrund-
lage. Es war ein schwerer und gefährlicher Broter-
werb, eher Schicksal als Berufung. Steinbrecher
wurden selten alt.
An die einst kargen Lebensverhältnisse der Ein-
heimischen erinnert ein liebevoll gestaltetes Dorf-
museum im Ortskern: Das Heimathaus befindet
sich in einem der wenigen noch erhaltenen Umge-
bindehäuser des Ortes. In den unteren Räumen ist
ein typischer Haushalt einer Steinbrecherfamilie
vor etwa 100 Jahren zu sehen. Im Obergeschoss
wird die Entwicklung der Steinbrecherei in der
Sächsischen Schweiz erklärt. Ein weiter Raum in-
formiert über die Elbschifffahrt. Auch das ist ein
prägendes Stück Heimatgeschichte.
SANDSTEINKULTUR
Sandstein ist mehr als ein Baustoff. Sandstein ist Kultur, Geschichte, Identität – zumindest in der einzigen Region
Deutschlands, die ihn sogar im Namen trägt. Seit Jahrhunderten leben die Menschen des Elbsandsteingebirges auf,
mit, in und von dem Millionen Jahre alten Sediment. Sandstein ist das markanteste Merkmal der hiesigen Kultur-
landschaft. Und die vielfältigen hier möglichen Begegnungen mit dem Material gewähren interessante Einblicke.
Heimatstube Reinhardtsdorf-Schöna
Arbeitsplatz eines Hackers in der
Heimatstube Reinhardtsdorf-Schöna
Foto: Dieter Füssel
Foto: Dieter Füssel
Foto: Jürgen Karpinski, Dresden
1...,98,99,100,101,102,103,104,105,106,107 109,110,111,112,113,114,115,116,117,118,...132
Powered by FlippingBook