1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Akce A-Z

Kleines Burgtheater im Coseljahr - Jens Gaitzsch 2016-10-07 2016-10-07 Wie lebte die Gräfin Cosel auf Stolpen, fast 50 Jahre eingesperrt im Turm? Womit beschäftigte sie sich? Gab es einen Fluchtversuch? Ist August der Starke tatsächlich noch einmal nach Stolpen
Zurück zur Übersicht

Kleines Burgtheater im Coseljahr - Jens Gaitzsch
07.10.2016 | 20:00 Uhr | Vortrag / Lesung

Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH Burg Stolpen -

Schloßstraße 10

01833 Stolpen

+49(0)35973/23410

+49(0)35973/23419

Burg Stolpen

Arrival by bus and train
Regionskarte

Details

Foto: Agentur
Foto: Agentur
Wie lebte die Gräfin Cosel auf Stolpen, fast 50 Jahre eingesperrt im Turm? Womit beschäftigte sie sich? Gab es einen Fluchtversuch? Ist August der Starke tatsächlich noch einmal nach Stolpen gekommen? Blieb sie nach Augusts Tod freiwillig auf Stolpen? Die Fragen nehmen kein Ende. Der profundeste Kenner der „Cosel-Szene“ in Sachsen ist der Museologe der Burg Stolpen, Jens Gaitzsch. Er beantwortet an diesem Abend die offenen Fragen. Sein Vortrag basiert auf seiner jahrelangen tiefgründig- wissenschaftlichen Forschungsarbeit, die letztlich im Buch „Lebenslang verbannt. Die Gefangenschaft der Gräfin Cosel“ zusammengefasst und veröffentlicht worden ist.

Veranstalter

Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH Burg Stolpen

Schloßstraße 10

01833 Stolpen

+49(0)35973/23410

+49(0)35973/23419

Burg Stolpen



Preise

Kategorie kostenlos Preis in EUR Preis in Kronen
Erwachsene 12,00

Zusätzliche Preis-Informationen

Keine Ermäßigung und freie Platzwahl.

Ostsächsische Sparkasse DresdenTschechischer Partner des Tourismusverbandes Sächsische SchweizSachsen Tourismus